TV Publica vs. Tigo – Fußballübertragungen auf öffentlichem Sender werden kategorisch ausgeschlossen

Asunción: Nachdem der staatliche Fernsehsender unter der Leitung von Cristian Turrini ankündigte mit Verhandlungen in Bezug auf Fernsehübertragungen der nationalen Fußballliga voranzukommen, dementierte Tigo, zukünftiger Eigentümer aller Cablevision Übertragungsrechte, dies vehement.

Turrini sagte vor wenigen Tagen, dass Tigo wenigstens sich dazu hinreißen lassen würde eine Spielübertragung pro Tag an das TV Publica abzugeben. Mobilfunkriese Tigo hat jedoch zu keinem Zeitpunkt die Absicht seine Investition von 150 Millionen US-Dollar, die in spätestens 45 Tagen abgewickelt sein wird, umsonst ans öffentliche Fernsehen abzugeben.

Carlos Díaz, Sprecher von Tigo sagte, dass die Aussagen von einer möglichen Zusammenarbeit zwischen Tigo und dem staatlichen Fernsehen frei erfunden seien. Der hohe Kaufpreis des Kabelfernsehanbieters kam nur wegen der Übertragungsrechte des Fußballs zustande, mit denen Tigo beabsichtigt in kürzester Zeit die Investition wieder zu rekuperieren.

In der Vergangenheit wurde der Regierung vor Tigo Cablevision zum Kauf angeboten. Unter Fernando Lugos Herrschaft jedoch kam man von dem Gedanke wieder ab und verwarf die Möglichkeit, Moment in dem die Verhandlungen zwischen Clarín und Tigo begannen.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “TV Publica vs. Tigo – Fußballübertragungen auf öffentlichem Sender werden kategorisch ausgeschlossen

  1. Das wäre super wenn man ein Spiel gratis anschauen könnte. Mich persönlich interessiert Fussball nicht, aber wenn es gratis ist würde ich es ansehen. Ich höre immer wieder Landsleute (Deutsche) sagen, dass die paraguayische Liga der jüngere Bruder der Bundeliga ist!

  2. Wer interessiert sich schon für Fussball? Nicht einmal gratis oder für eine Bezahlung würde ich mir das antun, denn weder Bier saufen und Chips fressen noch Werbung wie „Bankers of Adolf“ auf den Shirts der Spieler interessieren mich. Naja, es soll ja Menschen geben, die wissen mit ihrer kurzen Zeit auf Erden nichts besseres anzufangen, persönlich – trotz meines fortgeschrittenen Alters – gibt es für mich noch viele interessante Bücher zu lesen. Ganz ohne Bier und Chips gibt dies nicht einmal einen fetten Wanst, ob mein Wissen über Geistes- und Naturwissenschaften sowie Mathematik jedoch mit deren meiner fussballfanatischen Mitmenschen mithalten kann ist jedoch fraglich. Meine Enkel sollen in 50 Jahren nicht mit einem Wissen aufwarten können, wer 2012 am Mittwoch dem 5. Sept. ein Tor geschossen hat, sondern vielleicht eine Aussage darüber machen können, ob Licht nun Welle oder Partikel ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.