Überfall auf Bank könnte wiederholt werden

Asunción: Der Kommandant der Nationalpolizei, Gilberto Fleitas, bestätigte, dass die Kriminellen den Überfall auf die Regionalbank wiederholen könnten. Er sagte, es sei fast wie ein “Ritual“, das kriminelle Gruppen mit Sprengstoff anwenden, eine Methode, die sie in kurzer Zeit erneut versuchen würden.

Fleiras berichtete, dass die Ermittlungen bei der Filiale der Bank in Pirapó fortschreiten, wo eine kriminelle Bande Dynamit eingesetzt habe, um den Safe zu sprengen und so einen Teil des eingezahlten Geldes zu erbeuten.

„Normalerweise kommt es in diesen Fällen vor, dass sie nach kurzer Zeit wieder die gleiche Methode anwenden. Aber dieses Mal sollte beachtet werden, dass sie keine Waffen haben, da alle sichergestellt wurden und die meisten Mitglieder der Gruppe identifiziert werden konnten“, sagte Fleiras.

Er berichtete auch, dass die Kriminellen nicht viel der 1,6 Milliarden Guaranies, die im Safe gelagert gewesen seien, mitgenommen hätten. Die Erklärung der Polizei für das auffällige “Versehen“ lautet, dass die Täter sich bei der Menge des Gelsprengstoffs verrechnet hätten.

Laut Fleitas sei das verwendete Volumen nicht ausreichend gewesen, um den Safe zu sprengen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.