Überfall auf Kooperative

Zwei bewaffnete Männer überfielen gestern eine Kooperative im Stadtviertel Vista Alegre von Asunción. Zwei Mitarbeiter der Genossenschaft und ein Wachmann wurden Opfer der Täter. Sie erbeuteten einen hohen Geldbetrag.

Gegen 11:20 Uhr betraten die Kriminellen in Polizeiuniformen die Kooperative Nazareth Limitada. Einer der Räuber war mit einer Schrotflinte, der andere mit einer Pistole bewaffnet. Sie zwangen den Wachmann sowie zwei weitere Angestellte in ein Büro. Danach raubten sie 50 Millionen Guaranies, die Handys der Opfer sowie die Pistole des Wachmanns und flüchteten mit zwei Fahrzeugen.

Über ein Festnetztelefon alarmierte einer der Überfallenen die Polizei, die sie dann befreien konnte. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Räubern blieb erfolglos, aber ein Fluchtfahrzeug konnte zwei Blöcke weiter sichergestellt werden. Es war als gestohlen gemeldet. Mit dem zweiten Fahrzeug sind die Täter anscheinend noch unterwegs. Es soll sich um ein Auto der Marke Toyota handeln.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.