Überhöhte Abrechnungen: Senator ruft die Bürger zum Aufstand auf

Asunción: Senator Enrique Salyn Buzarquis fordert die Bürger nachdrücklich zum Aufstand auf, damit sie die Nichtigerklärung der überhöhten Abrechnungen von dem staatlichen Energieversorger ANDE und dem Trinkwasserversorger Essap für die festgestellten Unregelmäßigkeiten durchsetzen.

„Du musst sehr harten Druck ausüben, sonst schweigen sie einfach. Das ist ein Betrug, deshalb und dafür kämpfen wir“, sagte der Abgeordnete der liberalen Partei.

Er erwähnte, dass eine Kampagne mit starkem Druck durchgeführt werden muss, damit die Rechnungen storniert werden können. Es gibt viele Beschwerden von Kunden über Unregelmäßigkeiten, die mitten in der Covid-19-Pandemie im Verbrauch festgestellt wurden.

Das Projekt wird nächsten Donnerstag in der Sitzung der Senatorenkammer analysiert. In der Initiative wird vorgeschlagen, alle Rechnungen von der ANDE und Essap zu stornieren. Wenn diese bereits bezahlt wurden, erhält der Benutzer im folgenden Monat eine Gutschrift.

Die ANDE behauptet, dass in den Monaten März und April kein Zählerstand abgelesen wurde und der Verbrauch durch die Covid-19-Pandemie gemittelt wurde. Schätzungsweise 30 Prozent der Kunden haben Probleme mit der Abrechnung.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Überhöhte Abrechnungen: Senator ruft die Bürger zum Aufstand auf

  1. Da Ande und Essap Staatsunternehmen sind liegt die Schuld beim extrem schwachen Praesidenten und seiner schwachen Regierung, die sich den Funktionarios der Staatsunternehmen unterwerfen, statt sie zu entlassen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.