Um der alten Zeiten willen

Asuncion: Ein urguayischer Ex-Präsident sucht schon seit 20 Jahren nach seiner gestohlenen Armbanduhr in Paraguay. Sicher ist nur, dass es ein Gesetzgeber oder ein Angestellter des Kongresses war. Jetzt gibt es neue Spuren.

Am 23. Mai 1996 trat der damalige Ex Präsident Luis Alberto Lacalle Herrera vor den paraguayischen Senat und sprach in einer Konferenz ausgerechnet über Transparenz und Ehrlichkeit. Um seine Rede zeitlich im Rahmen zu halten, nahm er seine Rolex Armbanduhr vom Handgelenk und legte sie auf das Rednerpult.

Als seine Zeit um war stieg er von der Bühne. Da wurde ihm klar, dass er das Geschenk von seiner Ehefrau hat liegenlassen. Er ging wieder hinauf und fand ein leeres Pult vor, ganz ohne Uhr. Es vergingen nur Sekunden.

Zu dieser Zeit, als Gesetze noch im alten Kongressgebäude verabschiedet wurden, gab es weder Kameras noch Handys, die den Raub hätten filmen können. Der Täter ist bis heute nicht identifiziert.

rolex

Obwohl der finanzielle Verlust mit 5.000 US-Dollar erheblich ist, geht es Lacalle nur um den emotionellen Wert. In den letzten 20 Jahren war er dutzende Male in Asunción, allerdings konnte er niemals etwas Neues dazu in Erfahrung bringen.

Jetzt, nachdem er wieder in Paraguay ist, gab er bei einem Radiointerview zu erstehen, dass es neue Hinweise auf den Aufenthaltsort der Uhr geben soll.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Um der alten Zeiten willen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.