Unabhängig von der Korruption

Asunción: Im Rahmen der Feierlichkeiten der 210-jährigen Unabhängigkeit Paraguays von der spanischen Krone sagte die Abgeordnete der Partei Geliebtes Vaterland, Rocío Vallejo, einige passende Worte.

„Wir sollten uns von Korruption unabhängig machen. Es ist eine gute Gelegenheit zu kontrollieren, was mit dem Geld von Itaipú und Yacyretá gemacht wird. Laut den Direktoren darf nicht kontrolliert werden wofür sie Gelder ausgeben. Die Öffentlichkeit braucht davon nichts wissen? Sie sagten nur, dass es nicht für die Gesundheit verwendet werden könne”, so die Abgeordnete.

Mehrere Senatoren, wie Blas Llano und sein Kollege Enrique Bacchetta, forderten hauptsächlich den Leiter der binationalen Körperschaft Yacyretá (EBY), Nicanor Duarte Frutos, auf, sein Amt niederzulegen, andernfalls forderten sie den Präsidenten der Republik, Mario Abdo Benítez, auf ihn zu entlassen. „Wenn Nicanor Duarte und Yacyretá nicht vom staatlichen Kontrollamt geprüft werden, sollte der Präsident der Republik ihn aus dem Amt entfernen“, so Bacchetta.

Duarte Frutos hingegen sieht das alles gelassener und fragte warum nur er entlassen werden sollte und nicht Manuel Maria Caceres, Präsident von Itaipú, der ebensowenig einer Kontrolle zustimme.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Unabhängig von der Korruption

  1. Den meisten Politikern im Lande fehlt eben ein grundsätzlichen Rechts- bzw. Unrechtsbewußtsein. Aber offensichtlich auch der Justiz und der Presse, denn sonst würden sie ein solches unmoralische Schmarotzertum am Volksvermögen nicht einfach so hin nehmen sondern endlich mal mit allem Nachdruck die Notbremse ziehen und nicht mehr locker lassen!

  2. Leute wie Nicanor, die im Geld schwimmen, halten sich in Paraguay für unantastbar und machen sich unglaublich wichtig. Deswegen ist es für die selbstverständlich, dass sie astronomisch hohe Gehälter beziehen, nebst ihren “Nebeneinkommen”, also eigens gegründete Firmen in allen möglichen Bereichen, z.b. Viehzucht, Importfirmen, Ferreterias, Restaurants usw.
    Das sind die Leute auf dem Gipfel der Heuchelei, wenn sie labern, dass man die Gesundheit, Bildung, Infrastruktur bla bla blub in Paraguay verbessern muss, aber nicht einen Pfennig freiwillig für diese Bereiche spenden. Und die verteidigen ihre Reichtümer mit allem, damit der eigene Nachwuchs und dessen Nachwuchs und so weiter ihr privilegiertes Leben weiter leben. Wenn ich mich richtig erinnere hat Nicanor fünf oder sechs Kinder. Die werden natürlich alle hochdekorierte Posten beim Staat bekommen. Die sind wahrscheinlich so verzogen, die könnten bestimmt nicht mal eines der besitzenden Firmen leiten, das machen besser Leute, die das ordnungsgemäß studiert haben.

    Für Leute wie Nicanor hab ich nur Verachtung übrig, man müsste solche Leute in der Öffentlichkeit ins Gesicht spucken. In den Eliten Paraguays findet sich enorm viel menschlicher arroganter Abschaum.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.