Unace mit umstrittenem Präsidentschaftsdoppel

Asunción: Nachdem die Allianz mit der liberalen Partei aus legalen Gründen nicht funktionierte um den Machterhalt zu sichern versucht die Partei der ethischen Bürger (Unace) ein eigenes Präsidentschaftsdoppel zu finden.

Auch diese Suche wird so beschwert, dass die Möglichkeit zu Eliminierung dieser höher ist als der erwünschte Erfolg. Laut der Witwe von Ex General Lino Cesar Oviedo soll nun sein Neffe mit dem gleichen Namen die Partei zum Sieg führen. Sein Stellvertreter und Vizepräsidentschaftskandidat soll  Carlos Galeano Perrone sein, der jedoch als unfähig deplatziert werden könnte, da er in den Vorwahlen der Colorado Partei in der Provinz Central teilgenommen hat.

Die Partei Unace wollte nach ersten Kritiken diesen gegen Luis Villamayor austauschen, um legal im Rennen zu bleiben, jedoch wurde später entschieden Galeano Perrone weiter an seiner Stelle zu lassen, da Dokumente beweisen würden, dass dieser trotz anderer Parteizugehörigkeit nicht wirklch an einer Vorwahl der ANR teilgenommen hat.

Zudem warnte der Senator Jorge Oviedo Matto die ANR davor, Galeano Perrone anzuzweifeln, da sie ansonsten ihre Wähler darum bitten würden die PLRA zu wählen. Zwischen Legalitätsproblemen und der Zusage der ANR diesen Kandidaten nicht zu attackieren wird morgen früh um 10.30 Uhr die Unace ihre Kandidaten legal in der Wahljustizbehörde (TSJE) einschreiben.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.