Unwetterfront erreicht Paraguay

Asunción: Die Meteorologiebehörde gab heute Nachmittag eine Sondermeldung heraus. Spätestens morgen, in den frühen Morgenstunden, trifft eine Unwetterfront Paraguay.

Zuerst sollen von dem Schlechtwettergebiet die südlichen Departements erfasst werden, dann aber auch die östlichen Regionen einschließlich dem Departement Central und Teile vom Chaco.

Laut dem Meteorologen käme es zu schweren Wetterphänomenen, vor allem mit Gewittern und intensiven Regenfällen gekennzeichnet. Bis Sonntagmittag können 60 bis 100 mm Regen fallen.

Im Beitragsbild sind die Gebiete markiert, in denen es zu solchen Unwettern kommen kann, in den anderen Bereichen gehen die Wetterfrösche aber ebenfalls von Schauern mit Gewittern aus, die aber nicht so intensiv ausfallen sollen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen trotzdem immer noch um die 30 °C, eine deutliche Abkühlung ist nicht in Sicht.

Dirección de Meteorologia und Hidrologia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Unwetterfront erreicht Paraguay

  1. ich habe in den letzten 10 jahren keinen einzigen vorhergesagten Regen gelesen der nicht mit einer Unwetterwarnung kommentiert ist. Also ernst nimmt man diese Unwetterwarnungen doch wirklich nicht mehr. Würde man jedes mal alle Fenster und Türen verbrettern, man hätte das halbe Jahr kein Tageslicht im Haus……Also, verlassen wir uns mal wieder auf unser Glück das das Unglück alle anderen trifft….. Schönes Wochenende

    1. Schön wäre es wenn die ANDE das Licht abdrehen würde. Wenn bei uns ein Wind geht, ist die Folge meistens ein mehrtägiger Stromausfall :-(.

  2. Einerseits kann es nicht sein, denn wir hatten die letzten 14 Tage keinen Stromausfall. Andererseits wurden erst kürzlich Schlaglöcher der Straßen mit Sand geflickt, was schon darauf hindeutet, das es bald regnen wird.

      1. Ist wie, bist du gottes sohn dann hilft dir selber;die ande muss bei der UNO vor gericht kommen fuer so unmenschliche bedienungen.

Kommentar hinzufügen