Urlaub in Paraguay: Die Top 5 der von Touristen bevorzugten Orte

Asunción: Der Inlandstourismus bietet Paradiese mit großem Naturreichtum, die speziell für Erholungssuchende geeignet sind. Lernen Sie die Top 5 der Orte kennen, die Touristen am meisten bevorzugen.

Salto Cristal

Der Salto Cristal ist eines der “Juwelen“ des Departements Paraguari. Er ist bei Touristen sehr beliebt, die hierherkommen und sich in den majestätischen Wasserfall aus kristallklarem Wasser mit einer Höhe von etwa 45 Metern verlieben.

Es ist auch attraktiv für diejenigen, die Extremsportarten wie Abseilen oder Seilrutschen mögen.

Sie gelangen hierher über die Verbindungsstraße von La Colmena nach Ybytymí. Die Zufahrt erfolgt über eine etwa 15 Kilometer nicht asphaltierte Straße an der Abzweigung bei der Gegend von Ka’aty.

Tagatiyá-Fluss

In den letzten Jahren hat sich der Tagatiyá-Fluss zu einem interessanteren Urlaubsziel entwickelt. Darüber hinaus wird er als paraguayisches “Bonito“ bezeichnet. Das Sprichwort bezieht sich auf die Stadt und das Ökotourismuszentrum des brasilianischen Bundesstaates Mato Grosso do Sul.

In seinem kristallklaren und erfrischenden Wasser können Sie Fische unterschiedlicher Größe und Farbe beobachten, weshalb viele Menschen in den Bezirk San Alfredo im Departement Concepción kommen, um einen unvergesslichen Ausflug zu genießen.

Cerro Tres Kandú mit seiner Bergkette Ybytyruzú

Es ist der höchste Gipfel des Ybytyruzú-Gebirges, ein Höhenzug zwischen den Departements Guairá und Caazapá. “3K“, so wie der Berg auch genannt wird, ist mit einer Höhe von 842 Metern über dem Meeresspiegel die höchste Erhebung Paraguays.

Auf den Gipfel zu gelangen, ist eine ziemliche Leistung. Es sind 15 Etappen zu überwinden zwischen dichter Vegetation, rutschigen Abschnitten, in denen aufgrund des steilen Geländes die Verwendung von Seilen als Handläufe zum Auf- oder Abstieg unerlässlich sind.

Die Zufahrt zum Ausgangspunkt für die Bergtour erfolgt über den Bezirk Gral. Eugenio A. Garay (Guairá), etwa 198 Kilometer von Asunción entfernt.

San Bernardino und der Ypacaraí-See

Geschichten, Naturschönheiten und Geheimnisse: Die Sommerstadt schlechthin ist die Option, die Sie auf Ihrer Agenda haben sollten, und ohne Zweifel ist der mythische Ypacaraí-See der Magnet, der seine Besucher in seinen Bann zieht.

Die Strände Rotonda und Ciclovía bieten viel Platz für die Natur und laden zum Vogelbeobachten, Picknicken oder einfach nur zum Entspannen mit der Familie ein. Touristen können auch Spaziergänge mit Aussichtspunkten auf den See unternehmen und den orangefarbenen Sonnenuntergang von dieser Stadt aus genießen.

Areguá

Dieser Bezirk wurde 2019 von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) zur “Kreativstadt“ ernannt. Areguá zeichnet sich durch seine schöne und unübertroffene Handwerkskunst und den Kult der Volkskunst aus.

Mit der kolonialen Atmosphäre und seinen traditionellen Ausstellungen ist die Stadt für den Inlandstourismus bestens geeignet, zum Beispiel um das symbolträchtige Schloss Carlota Palmerola zu besichtigen, vor der berühmten Pfarrei Virgen de la Candelaria zu posieren, Erdbeeren zu genießen und die Aussichtspunkte auf den Bergen Koi- und Chorori zu besuchen.

Wochenblatt / El Nacional / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen