Valdovinos sagt Wachstum von 4,5% voraus

In den Nachbarländern Brasilien und Argentinien ist ein deutlicher wirtschaftlicher Abschwung prognostiziert, sagte der Leiter der paraguayischen Zentralbank (BCP), Carlos Fernández Valdovinos, er geht aber davon aus, dass im Jahr 2015 ein Wachstum von 4,5% des BIP in Paraguay erzielt wird, basierend auf den langfristigen Berechnungen der Prognosen aus den Jahren 2013 und 2014.

Valdovinos gab im Präsidentenpalast eine Pressekonferenz nach einem Treffen mit dem Staatsoberhaupt Horacio Cartes. Er sagte, trotz der Abschwächung in den Nachbarländern bleibt die Wirtschaftswachstumsprognose für unser Land auf einem optimistischen Niveau, die rund 4,5% des Bruttoinlandsproduktes erreichen könne.

Laut dem Leiter der Zentralbank übertreffe man damit die regionale Situation und er führte weiter an, dass man letztes Jahr ein Wachstum von 4% des BIP erzielte. Nachdem man eine Ratifizierung der Banken ausgewertet habe, sowie weitere Parameter aus den vergangenen Jahren verglich, ist die Prognose für dieses Jahr erstellt worden.

Hinsichtlich dieser Proklamation haben wir sicherlich bessere Ausgangsbedingungen als unsere Nachbarländer Argentinien und Brasilien, vor allem beim Import und dem Grenzhandel werden bestimmte Sektoren der paraguayischen Wirtschaft davon profitieren, erklärte er. „Wir glauben, dass unsere inländische Produktion sehr stark ist, dies ermöglicht im Jahr 2015 eine gute Wirtschaftsleistung“.

Fernández betonte, auch die internationale Bewertung Paraguays ist positiv, der Indikator ist hoch, weil wir 2013 und 2014 die Vorgaben erfüllt haben, auch hinsichtlich der Staatsanleihen.
„Diese werden permanent im Ausland gehandelt, der Zinssatz ist jetzt niedriger als die der brasilianischen Anleihen. Das ist ein historischer Moment. Paraguayische Märkte werden von den Investmentfonds weniger riskant bewertet als die brasilianischen“, sagte Valdovinos abschließend.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.