Verbraucherschutzbehörde führt strenge Kontrollen in Supermärkten durch

Villarrica: Das Ministerium für Verbraucherschutz (Sedeco) führt in der Hauptstadt von Guairá Kontrollen in Supermärkten durch, ob die Preise nach der Auszahlung des Programms Pytyvõ 2.0 gestiegen sind.

Norma Samudio (Beitragsbild) von der Behörde Sedeco berichtete gegenüber dem Radiosender Guairá 840 AM, dass seit gestern die Kontrollen begonnen haben. Heute werden weitere in 3 bis 4 Supermärkten durchgeführt und im Laufe der Woche fortgesetzt.

Samudio betonte, dass es bis jetzt keine Beschwerden über Preiserhöhungen gegeben habe. Jedoch werden die Kontrollen im gesamten Departement Guairá fortgesetzt.

Bei früheren Auszahlungen im Rahmen von Sozialprogrammen der Regierung kam es zu drastischen Preiserhöhungen bei verschiedenen Supermärkten. Bürger hatten sich darüber massiv beschwert, sodass diesmal die Kontrollen der Verbraucherschutzbehörde verstärkt wurden.

Wochenblatt / Radio Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Verbraucherschutzbehörde führt strenge Kontrollen in Supermärkten durch

  1. Das ist ja wohl ein Witz, die kontrollieren höchstens das Büro des Chefs, empfangen Ihre Multa und fertig, alles ok. Wie kann es sonst angehen, das 1 kg halb verfaulter Tomaten 16- 18000 kostet, Äpfel, die auch schmecken 17000, Klopapier, einlagig, was vorher 7000 gekostet hat, jetzt 11000.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.