Verdächtige des Entführungsversuchs in Kolonie verhaftet

Río Verde: Nachdem vor wenigen Tagen die versuchte Entführung zweier minderjähriger Mennoniten die Zone in Aufruhr versetzte und eine neue Sicherheitsdebatte anstieß, durchsuchte die Polizei erfolgreich einige Häuser der Umgebung. Drei Personen wurden verhaftet.

Ein Komitee aus Polizisten und Angehörigen der Staatsanwaltschaft durchsuchte vergangene Nacht mehrere Häuser der Ansiedlung Pedro Giménez nahe der Ortschaft Santa Rosa del Aguaray, wo drei Personen verhaftet wurden. Man verdächtigt sie am vergangenen 8. Januar zwei junge Mennoniten entführen zu wollen. Bei ihnen wurde Munition gefunden.

Die Identität der Männer wurde noch nicht bekanntgegeben. Am Tatort, vor dem Haus der Jugendlichen in der Kolonie Río Verde, wurden Stiefelabdrücke gefunden, die eigentlich EPP Mitgliedern zugewiesen werden. Ob die drei Männer der links-terroristischen Gruppe angehören ist noch unklar.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .