Verfassungsklage gegen die neuen Beschränkungen angekündigt

Asunción: Die Vereinigung der Bars und weitere aus dem Gastronomiesektor kündigten eine Verfassungsklage gegen die neuen Beschränkungen der Regierung im Rahmen der Covid-19-Pandemie an.

Carlos Talavera, ein Maßstab im Barsektor, wies darauf hin, dass sie zusammen mit Geschäftsleuten und Unternehmern vor Ort mit Klagen gegen das verfassungswidrige Projekt der Exekutive vorgehen werden.

„Wir kämpfen gegen diese Dekrete, weil es sich um selektive Beschränkungen handelt. Wir tun alles, um sicher zu arbeiten”, sagte Talavera.

Er fügte hinzu, dass die Exekutive Dekrete erlässt, die die Arbeit des Volkes erheblich beeinträchtigen, was gegen die Verfassung verstößt.

„Die Regierungsstruktur ist total gegen uns, aber wir kämpfen. Das reicht vom Recht auf Arbeit bis zur Freiheit. Ich kann öffnen, aber meine Kunden rennen weg, wenn sie einen Streifenwagen sehen. Wir werden am meisten geschädigt”, fügte er hinzu.

Talavera betonte, dass die Situation im Bargeschäft sehr ernst sei, da viele beschlossen haben, das Handtuch zu werfen.

„Die überwiegende Mehrheit der Bars hat beschlossen, zu schließen. Während wir auf wirtschaftliche Maßnahmen warten, werden andere in den Ruin getrieben. Wir haben lange gekämpft, aber diese neuen Maßnahmen werden tödlich sein“, erklärte er abschließend.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Verfassungsklage gegen die neuen Beschränkungen angekündigt

  1. Ich freue mich, dass gegen diese Maßnahmen endlich geklagt wird! Immer mehr Gastronomen werden von den Maßnahmen dazu gezwungen das Handtuch zu werfen und sie werden weder entschädigt noch unterstützt.
    Die Menschen, welche die Maßnahmen befürworten, werden erst nach der Pandemie feststellen, dass ihr Lieblingslokal nicht mehr da ist und sich dann fragen warum.

  2. Jelly ich denke nicht nur ihre lieblings Bars werden nicht mehr da sein sondern mehr als die Hälfte ihres Volkes wird tot sein! Eigentlich müsste man jedem Coronalehming eine geradewegs vierkant in die Fre..e hauen.

    1. Bei manchen würde es wohl kaum jemanden stören; also wenn sie nicht mehr da wären/tot sind. Und manchen würde ein Schlag sicher auch helfen, um endlich mal zu verstehen, was hier eigentlich abläuft. Die Leute sagen: “Wir müssen Zuhause bleiben, um alle zu schützen!” und twittern zeitgleich, dass wir überbevölkert sind, die Menschheit so böse ist und es doch viel besser wäre, wenn die Hälfte tot umfällt.
      Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man glatt darüber lachen.

  3. Gesetzlich und verfassungskonform ist das ganze sicher nicht. Das problem ist, dass paragraphen interpretiert werden. Die gesundheit ist das höchste gut = was wir jetzt sehen, zumindest nach meinung einiger weniger. Hier wiederholt sich wir schaffen das.
    Das desaster geht aber noch weiter. Die westlichen menschenrechte, gender asyl usw sind theorie und in der praxis unbrauchbar und lediglich für globale konzerne und superreiche ein paradies. Sie kassieren da und dort und verschieben falls irgendeine steuer käme. Politiker sind zumeist aus dieser klasse oder nur deren angestellte. Daher glaube ich nicht an viel erfolg gegen diese maßnahmen weil sie nur gegen mittel und unterschicht gehen und von der oberschicht kommen. Die oberschicht wird noch reicher, kauft auf und verdient noch mit der spritze für alle anderen. Genau das haben wir schon mit dem kapital. Will der normalo ein konto mit etwas geld so gibt es gesetze und vorschriften wie nie zuvor. Der reiche schickt es wie er will oder kommt mit geldkoffern. Alles kein problem. Daher werden die auchnohne impfung um die welt chatten, der normalo aber braucht sie und impfpass und nochmal nachweis beglaubigt und übersetzt. Nix v theorie, ist bereits so, es kommt nur noch etwas dazu.

  4. Heute setze ich mir mal wieder den Aluhut auf.
    Wenn wir sehen, wie gerade gegen die Gastronomie und die Touristikbranche vorgegangen wird, sollte uns das zu denken geben.
    Volle Supermärkte?
    Kein Problem, weil da das Virus nicht reingeht.
    Volle Busse?
    Kein Problem, weil da das Virus nicht mitfährt.
    Im Restaurant essen, wo die Tische mehr als 2 Meter auseinanderstehen?
    Hochgefährlich, weil dort das Virus überall lauert und die Gäste anfällt.
    In Urlaub fahren?
    Das geht gar nicht! Denn das Virus kann zwischen Einheimischen und Touristen unterscheiden und befällt nur die Letzeren.
    Leute, die Gastronomie und die Tourismusbranche werden nicht unterstützt, weil man die nach der Plandemie nicht mehr brauchen wird.
    Denn das Ausgehen und Reisen wird verboten bleiben und die Meisten werden eh kein Geld mehr dafür haben.

  5. Verfassungsrechte, Grundrechte ?
    Was denn noch ? Die Politiker gewähren Euch das Recht zu leben – mehr schlecht als recht, aber immerhin.
    Gern könnt Ihr klagen, oder Ihr wählt einfach was anderes. Das Ergebnis wird tatsächlich das Selbe sein !
    Der neue Wahlspot der (im Moment) regierenden Parteien in Deutschland wird sein :
    “Was wollt Ihr denn machen ?”

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.