Vergrabene Leiche im Chaco entdeckt

Fuerte Olimpo: Die Nationalpolizei fand die Leiche einer Person, vergraben unter Büschen und Erdreich, in dem Bezirk von Fuerte Olimpo. Das Opfer starb an den Folgen eines Gewaltverbrechens.

Der Körper wurde gestern Morgen bei der Gemeinde Toro Pampa, im Bezirk Fuerte Olimpo, entdeckt. Die Leiche wurde schon identifiziert. Der Verstorbene heißt Jorge Zelada, auf dem ein Haftbefehl ausgestellt war. Er soll für zahlreiche Überfälle in der Chaco Region verantwortlich gewesen sein. Laut dem Gerichtsmediziner Dr. Giovanni Galagher habe der Leichnam fünf Schusswunden aufgewiesen.

Die Ermittler vermuten, dass Severiano Giménez Zelada getötet habe. Er war der ein krimineller Partner von dem Verstorbenen. Es gab wohl Streit bei der Verteilung von Diebesgut.

Ein anonymer Hinweis führte die Polizei auf den Fundort der Leiche. Sie wurde ausgegraben und dann auf den örtlichen Friedhof gebracht. Das Opfer hatte keinen festen Wohnsitz und stammt aus Ciudad del Este. Die Staatsanwältin Teresilde Fernández ermittelt in dem Fall.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.