Vermisste Juliette: Angehörige brechen Kontakt zur Polizei ab

Emboscada: Der deutsche Staatsbürger Reiner Helmut Oberüber (55), Stiefvater des vermissten französischen Mädchens Juliette Le Droumaguet Zapata (7), brach jegliche Zusammenarbeit mit der Polizei ab, die seit letztem Donnerstag, 16. April, verzweifelt nach dem Kind sucht.

Die Ermittler in dem Fall sagen, dass Oberuber davor gewarnt habe, jeden Hinweis, den er in dem Fall habe, nur über seine Anwälte preisgeben würde.

Die Mutter des Mädchens, die Paraguayerin Lilian Maria Zapata (33), würde offenbar ebenfalls eine solche Haltung einnehmen, angeblich beeinflusst von ihrem Partner, was den Fall noch verwirrender und bizarrer macht.

Juliette soll am Mittwoch, dem 15. April, verschwunden sein, als sie mit zwei Ziegen auf dem 30 Hektar großen Gelände von Monte Capará gespielt habe, wo derzeit Altersheime für pensionierte Europäer gebaut werden.

Das Gebiet, wo das das Mädchen verschwand, befindet sich in der Gegend von Isla Alta bei der Stadt Emboscada, Departement Cordillera, an der Grenze zu Nueva Colombia.

Das Verschwinden des Kindes wurde jedoch erst am folgenden Tag gemeldet, was bedeutete, dass bei dem Versuch, Juliette ausfindig zu machen, 24 entscheidende Stunden verloren gingen.

Polizeibeamte aus Emboscada, die Kriminalpolizei, die Mordkommission, die Anti-Entführungs-Abteilung und sogar Mitglieder einer Spezialeinheit waren an der Suche nach dem Mädchen in einem sehr unwegsamen Gelände beteiligt, da es Berggebiete und Steinbrüche gibt, die wiederum Lagunen bilden.

Juliette leidet unter Mikrozephalie und hat Schwierigkeiten beim Sprechen und Gehen. Der Hauptverdacht der Ermittler besteht darin, dass jemand sie in einem Fahrzeug entführt hat.

Wochenblatt / ABC Color / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Vermisste Juliette: Angehörige brechen Kontakt zur Polizei ab

  1. Der Entführer der kleinen Juliette scheint sich näher am Haus der Mutter Juliettes aufzuhalten als man meinen könnte. Die Reaktion des Stiefvaters ist sehr auffällig. Am besten wäre, er stellt sich gleich, um sich nicht noch weitere Wochen an der Suche zu „beteiligen“ und irgendwann doch noch überführt wird. Oder aber er macht sich aus dem Land, und zwar so schnell wie nur möglich. Da gibt es wohl nichts mehr zu suchen, denn Zeugen haben ja bereits ausgesagt, die Kleine sei noch nie in der Lage gewesen, sich auch nur 50 Meter zu entfernen. Also wurde sie eben weggeschafft. Und dort in der Nähe wird daher vollkommen für die Katz gesucht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.