Vermutlicher Tunnel für Bankraub entdeckt

Asunción: Ein Komitee aus Polizei und Staatsanwaltschaft verifizierte heute einen Tunnel nahe einer Bank im Zentrum der Hauptstadt. Der Verantwortliche des Ortes, streitet alles ab und verweist auf einen Parkplatz.

Die Baustelle die ohne Erlaubnis der Stadtverwaltung vorangetrieben wird befindet sich auf der Strasse Oliva N° 720, zwischen Juan O’Leary und Ayolas. Besagter Tunnel ist in 10 m Tiefe gefunden worden und liegt direkt neben einer Vision Bank und nahe einem anderen Finanzinstitut. Da es in der Vergangenheit schon Tunnel gab, die zu Banken führten, lag die Vermutung nahe, dass es sich hierbei um etwas ähnliches handelt.

Der Verantwortliche des Ortes weist jegliche Verantwortung von sich und erklärte, dass hier ein unterirdischer Parkplatz entstehen soll. Weswegen der Bau ohne Erlaubnis vorangetrieben wird, bleibt dabei schleierhaft. Die Polizei wusste jedoch von dem Vorgang, der vor etwa einen Monat begonnen hat. Heute wurde gestürmt. Vier Personen wurden erst einmal festgesetzt, bis sie glaubhaft erklären können, an was sie da arbeiten.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Vermutlicher Tunnel für Bankraub entdeckt

  1. Etwas zum Nachdenken für die unaufgeklärten (Wie funktioniert Geld?):
    Bankraub ist etwas für Amateure, die wahren Profis gründen eine Bank.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .