Versuchter Geldtransporter-Überfall im Chaco

Pozo Colorado: In drei Autos verfolgten die Räuber zwei Geldtransporter, die aus dem zentralen Chaco in Richtung Asuncion fuhren. Einer wurde attackiert, abgedrängt und landete auf dem Dach.

Die zwei gepanzerten Fahrzeuge der Firma Yrendague waren auf dem Rückweg in die Hauptstadt, als sie auf km 170 nahe Pozo Colorado von drei unbekannten Fahrzeugen verfolgt und attackiert wurden. Einer der Transporter, der in ihr Visier geriet kam von der Straße ab und überschlug sich. Zum Pech der Räuber waren genau in diesem Fahrzeug keine Wertsachen transportiert wurden, womit sie mit leeren Händen fliehen mussten.

Die Fahrer wurden nur leicht verletzt. Auch wenn kein Geld gestohlen wurde, entstand hoher Sachschaden. Polizei und Staatsanwaltschaft ist auf dem Weg, um die Beweise zu sichern.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.