Viehdiebe erschießen Schafzüchterin

Yataity de Norte: Eine Bande von Viehdieben erschoss eine Landwirtin, als sie den Diebstahl von Schafen verhindern wollte. Der Ehemann von dem Opfer konnte fliehen.

Das Verbrechen ereignete sich am Mittwochabend, gegen 22:00 Uhr, auf der Estancia Guavirá. Sie liegt 12 Kilometer von Yataity de Norte entfernt, im Departement San Pedro.

Monica Cáceres de Paredes, 64, ist das Mordopfer. Sie hielt sich mit ihrem Ehemann im Schlafzimmer auf. Auf einmal waren seltsame Geräusche im Hof zu hören. Als beide hinausgingen um nachzusehen, stellten sie fest, dass drei Schafe aus den Stallungen fehlten.

Das Ehepaar suchte nach den abhandengekommenen Tieren und möglichen Dieben. Plötzlich fielen Schüsse, offenbar aus einem Kleinkalibergewehr. Paredes wurde in die Brust getroffen und war auf der Stelle tot. Während weitere Schüsse von den Verbrechern abgegeben wurden konnte der Ehemann unverletzt ins Haus fliehen und die Polizei alarmieren. Alle Täter entkamen unerkannt mit den drei Schafen.

Lilian Ruiz, zuständige Staatsanwältin in der Zone, hat den Fall übernommen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Viehdiebe erschießen Schafzüchterin

Kommentar hinzufügen