Vier Personen wohl beim Angeln ertrunken

Canindeyú: Laut Polizeiquellen seien vier Personen aus dem Bezirk Corpus Christi seit gestern als vermisst gemeldet. Sie sollen mit einem Boot unterwegs gewesen sein und angelten.

Die Polizei ist sich noch nicht sicher, was genau passiert ist. Aber etwa 45 Kilometer von Katueté entfernt, im Departement Canindeyú, ließen die vier Männer ihr Boot ins Wasser einer Lagune. Sie befindet sich auf der Estancia Anahi. Laut Angehörigen wollten sie fischen gehen. Das Wetter war zu dem Zeitpunkt gut. Nachdem noch keiner der Personen wieder aufgetaucht ist gehen die Ermittler davon aus, dass sie wohl alle ertrunken seien.

Mittlerweile beteiligt sich auch die Freiwillige Feuerwehr aus Katueté an der Suche nach den Vermissten. Drei Personen wurden in der Zwischenzeit tot geborgen.

Quellen: Hoy, ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen