Vier Polizisten wegen Erpressung verhaftet

Presidente Franco: Vier Uniformierte wurden am Donnerstag wegen eines mutmaßlichen Falls von Erpressung festgenommen. Sie haben einem Mann vorgegaukelt, er habe Sex mit einer Minderjährigen gehabt, um Geld von ihm zu erpressen.

Der Fall kam nach der Anzeige des Opfers ans Licht, eines Mannes, der der Staatsanwaltschaft berichtete, dass die Beamten der Nationalpolizei auch nach der Bezahlung weiterhin Geld von ihm erpressten.

Bei den verhafteten Polizisten handelt es sich um den Domingo David Martínez, Ernesto Vera Barreto, Isidro Gallinar López und Claudio Abel Brandel Fernández, alle von der sechsten Polizeistation in Presidente Franco, Departement Alto Paraná.

Die Staatsanwältin Zunilda Ocampos ermittelt gegen die Beamten wegen Erpressung, schwerer Nötigung und krimineller Vereinigung. Der Denunziant sagte, er sei mit einer jungen Frau in ein Motel gegangen, und als er es verließ, wurde er von den vier Polizisten in einem Streifenwagen des Polizeipräsidiums abgefangen.

“Er hatte ein Verhältnis mit einer Frau, aber sie ließen ihn glauben, dass sie minderjährig sei. Die Beamten fotografierten ihn, als die junge Frau in sein Fahrzeug einstieg, und dann, als er das Motel verließ. Sie haben ihm das gezeigt, um das Geld zu verlangen”, sagte Staatsanwalt Ocampos.

Anscheinend war eine Arbeiterin aus dem horizontalem Gewerbe eine Komplizin der Uniformierten.

Das Opfer übergab sogar 22.000 Reals, umgerechnet etwa 26 Millionen Guaraníes, unter Androhung einer Strafverfolgung wegen Vergewaltigung, nachdem er von der Polizei mit dem mutmaßlichen Minderjährigen beim Verlassen eines Motels am 27. September erwischt worden war, sagte sie.

Sie errichteten eine gefälschte Straßensperre

Um ihn abzufangen, simulierten die Polizisten einen falschen Kontrollpunkt auf der Avenida General Bernardino Caballero, am Eingang zur Stadt Presidente Franco. Sie fragten den Brasilianer nach seinen Papieren, die er aushändigte, während seine Begleiterin angab, keinen Personalausweis zu haben und minderjährig zu sein.

Nach Angaben des Beschwerdeführers war dies die Grundlage eines Erpressungsplans, um die angebliche Strafverfolgung wegen Unzucht mit Minderjährigen zu vermeiden. Zunächst zahlte das Opfer 4.000 Reals an die Polizisten, aber sie wiesen darauf hin, dass der angebliche Staatsanwalt des Falles weitere 18.000 Reals fordert, um einen Prozess zu vermeiden.

Der Brasilianer wurde freigelassen, musste aber am nächsten Tag das fehlende Geld abgeben, wozu er vor einem Lager an der Ruta II gerufen wurde, wo die Polizisten in einem Toyota Premio eintrafen, der einem von ihnen gehörte.

Einer der Insassen des Wagens kam als angeblicher stellvertretender Staatsanwalt verkleidet an. Die Staatsanwältin sagte, es werde untersucht, ob es sich um einen der Polizisten oder einen Dritten handelt, der ebenfalls in den Vorfall verwickelt ist. Zu diesem Zweck hat sie bereits eine Kopie der Bilder der Sicherheitskameras in dem Gebiet angefordert.

Die Staatsanwältin Zunilda Ocampos erließ am Donnerstag den Haftbefehl, und die vier Polizisten stellten sich, als sie von dem Vorfall erfuhren.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Vier Polizisten wegen Erpressung verhaftet

  1. Das ist was ich immer sage: als mann bin ich nicht zuständig frauen nachzuaufen um ihr alter festzustellen. Nebenbei ist prostitution ja verboten. Es wären also von seiten der frau 2 delikte: verbotene dienste anbieten und das als minderjährige.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.