Vierci-Gruppe kauft 12% mehr GNB-Aktien

Asunción: Die Vierci-Gruppe hat Ende April schon weitere 12% der GNB Paraguay für 66 Millionen US-Dollar erworben, während die Bank informierte, dass die Gruppe “zustimmt, rechtliche und regulatorische Verfahren einzuleiten, um ihre Minderheitsbeteiligung” an der Bank zu erhöhen.

Auf diese Weise erhöhte das Firmenkonglomerat der Vierci-Gruppe seinen Anteil an der kolumbianischen Bank auf 44 % der Aktien. Die GNB-Bank befindet sich im Besitz des kolumbianischen Geschäftsmannes Jaime Gilinski, der weitere 12 % der Aktien der Bank für 66 Millionen US-Dollar an die Vierci-Gruppe verkaufte, wie berichtet wurde.

Mit dieser Transaktion erreicht die Gruppe, die dem Geschäftsmann Antonio J. Vierci gehört, einen Anteil von 44% an GNB Paraguay. Die Transaktion muss noch von der Zentralbank Paraguays (BCP) genehmigt werden.

“Die Banco GNB Colombia, die sich im Besitz der Gilinsky-Gruppe befindet und Mehrheitsaktionärin ist, wird weiterhin die Kontrolle über die Bank behalten”, heißt es in einem Teil des Dokuments.

Weiter heißt es, dass diese Vereinbarung das gemeinsame Geschäft stärken wird und “das Engagement beider Unternehmen für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes unterstreicht”.

Die Vierci-Gruppe hatte bereits im August 2019 25,68 % der Anteile an der Banco GNB Paraguay erworben und wurde Aktionär der Bank. Der vereinbarte Betrag belief sich damals auf 150 Millionen US-Dollar.

Bei dieser Gelegenheit hatte die Vierci-Gruppe eine Vereinbarung mit Banco GNB Paraguay SA unterzeichnet, um Minderheitsaktionär zu werden.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen