Villarrica: 10 Milliarden Guaranies für Verbesserungen

Die Stadtverwaltung von Villarrica gab Gelder in Höhe von 10 Milliarden Guaranies frei für den Bau eines neuen Busbahnhofs und einer Verbesserung der Straßenzufahrt in die Stadt.

Gustavo Navarro, Bürgermeister von Villarrica, sagte, das Projekt ziehle darauf ab, vier Fahrbahnen bei der Einfahrt der Hauptstadt des Departements Guairá zu installieren, das Stadion umzubauen, ein LED Beleuchtungssystem zu implementieren und weitere Sicherheitskameras in der Stadt zu installieren. Ebenfalls werden etwa 100 Viertel in der Stadt asphaltiert.

„Wir haben alle Konten ausgeglichen, unsere Institution ist zuverlässig durch eine transparente Verwaltung und die Ausgaben der Stadtverwaltung wurden gesenkt. Somit erfolgen Investitionen, die allen Bürgern zugutekommen“, erklärte Navarro.

Quelle: Radio 970 AM

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.