Villarrica bekommt neues Busterminal

Villarrica: Nach diversen Steinen die der Stadtrat einem Kredit zum Bau eines neuen Busbahnhofes in den Weg legte, beschloss er letzte Woche diesen schlussendlich. Bürgermeister Darío Ortellado, der ein neues Busterminal während seines Wahlkampfes versprach, beantragte 6 Milliarden Guaranies beim Stadtrat, der sich bereit erklärte 4 Milliarden Guaranies zuzustimmen. Das monatelange Tauziehen hatte jedoch einen positiven Ausgang für das Stadtoberhaupt weswegen nach einem 45-tägigem Ausschreibungsprozess spätestens im Juli mit dem Bau begonnen werden kann.

Auch wenn noch nicht zu 100% fest steht, wo dieses errichtet und durch wen es geführt wird erklärte Ortellado eine Bank gefunden zu haben, die besagten Kredit zu umgerechnet 1 Million Euro zu günstigen Konditionen anbietet. Das derzeit genutzte Busterminal, zentral im Stadtinneren vereint keineswegs mehr Normen in Bezug auf Anfahrt oder Sicherheit weswegen der Plan schon seit mehr als zehn Jahren besprochen wird.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Villarrica bekommt neues Busterminal

  1. so was ähnliches, auch in dieser Größe, gibt es in Paso Yobai schon seit über einem Jahr….wer auch immer das finanziert hat

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.