VIP Zellen Denunzianten auf Todesliste?

Nachdem bekannt wurde in welcher Gefängniszelle der verurteilte Drogenboss Jarvis Chimenes Pavão saß und welche Annehmlichkeiten damit verbunden waren, wurde er zwangsverlegt und ein Teil des Blocks abgerissen. Einer der fünf Denunzianten wurde schon ermordet.

Mario Lezcano, Gefängniswärter in Tacumbú, wurde am vergangenen Mittwochabend zusammen mit seinem Sohn in Lambaré ermordet. Unbekannte schnitten ihm den Weg ab und eröffneten das Feuer. Danach flohen sie. Er soll auf einer Liste von fünf Wärtern stehen, die die Existenz der 22 VIP Zellen ins Licht der Öffentlichkeit gerückt haben.
Auch wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, weswegen er ermordet wurde, ist die These der Anzeige wegen der VIP Zellen die stärkste, erklärte seine Ehefrau und Mutter des toten Kindes.

Durch das Bekanntwerden der Zellen wurde wenig später Jarvis Chimenes Pavão in die Agrupacion Especializada verlegt, wo ihm Privilegien entzogen wurden. Ausgenommen das Essen, was er sich zuvor zubereiten liess, wird ihm jetzt von einem Restaurant geliefert.

Er steht im Verdacht die besagte Liste erstellt bzw. die Ermordung angeordnet zu haben, wenn sie wirklich existieren sollte.

Quelle: Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “VIP Zellen Denunzianten auf Todesliste?

  1. Es existier(t)en 22 VIP Zellen und das einzige was passiert ist Garnichts? Niemand der jahrelang abkassiert hat? Niemand der Luxuswohnungen im Gefängnis baulich in Auftrag gegeben hat? Einfach unglaublich, wie in Paraguay nichts geschieht außer kalten Tee zu trinken, was das Bruttonationaleinkommen erheblich in die Höhe schießen lässt.

  2. Das VIP-Zellen gab es schon vielen Jahren welsche Neuigkeit, dies ab zu reißen ist schon Mutig.
    Mann sollte sich lieber mal Fragen wer hat daran verdient,wer hat die Zellen gebaut und den Auftrag dazu erteilt.
    Wann werden sie zur Verantwortung gezogen hier passiert wirklich nichts. Ausser das Drogengeld gewaschen wurde!
    Das es die Todesliste geben wird bzw. gibt muss doch jeden sofort klar gewesen sein.Wer mit den Teufel tanzt muss doch wohl seine Sipschaft kennen und wie sie reagiert.
    Die Informanten entfernt man gleich sicher aus Schusslinie.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.