Virus der “Desinformation“ verschwört sich gegen die Anti-Covid-19-Impfung

Asunción: Im Gesundheitsministerium (MSP) sind die Verantwortlichen mehr als sicher, dass eine unbegründete Angst, die durch ein Virus der “Desinformation“ und falsche Benachrichtigungen (Fake-Nachrichten), die in WhatsApp und sozialen Netzwerken zirkulieren, dafür verantwortlich ist, eine Immunisierung der meisten älteren Erwachsenen verhindert.

Es gibt sogar Tausende, die sich registriert haben, aber in der Woche, in der sie ihren Termin hatten, nicht zu den Impfungen gegangen sind.

„Am Dienstag hatten wir 14.000 registrierte Personen, die geimpft werden sollten, von denen ungefähr etwas mehr als 6.500 bis 7.000 eine Dosis erhielten”, sagte Gesundheitsminister Julio Borba in einem lokalen Radiosender.

Auf diese Weise wurde die Hälfte der Personen, die auf dem Portal vacinate.gov.py registriert waren und die Möglichkeit hatten, geimpft zu werden, nicht gegen Covid-19 immunisiert. Borba sagte, dass sie nach Alternativen suchen, um so viele Menschen wie möglich zu erreichen. „Am auffälligsten und besorgniserregendsten ist, dass es sich um Personen handelt, die sich bereits registriert haben und nicht zu den Impfungen gehen”, behauptet er. Borba glaubt, dass dies auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sei. „Ein Grund kann sein, dass der Sohn oder Enkel derjenige ist, der diese Person angemeldet hat. Wenn dann der Termin gekommen ist, an dem man geimpft werden muss, hat diese Person aus kulturellen Gründen abgelehnt”, erklärte der Gesundheitsminister.

Leticia Meza, Direktorin des Ypané-Gesundheitszentrums, gab an, dass sie in ihrer Einrichtung ein Impfprogramm vorbereitet haben, um 100 Menschen pro Tag zu immunisieren. Aber nicht mehr als 40 Ältere gingen dorthin. Letzten Sonntag haben sie dort die Impfstelle eingerichtet und nur drei Personen waren anwesend. Meza berichtete, dass ältere Erwachsene den Anti-Covid-19-Impfstoff nicht erhalten möchten und den Grippeimpfstoff bevorzugen. „Es ist der Angstfaktor und die kulturelle Einstellung, weil die Menschen anderen Impfstoffen abgeneigt sind. Normalerweise haben wir mehr Einfluss auf die Impfung gegen die Influenza als gegen Covid-19″, sagte Meza.

Sie berichtete, dass ein 75-jähriger Mann sich geweigert habe, die erste Anti-Covid-19-Dosis zu erhalten und nur nach der Anti-Grippe-Impfung gefragt habe. „Wir hatten einen besonderen Fall eines 75-jährigen Mannes, der sich gegen Influenza impfen ließ. Ich bot ihm an, zuerst zur Impfung gegen Covid-19 zu gehen, weil er das erforderliche Alter hat. Und er sagte: ‘Nein, ich will diesen Impfstoff nicht, Frau Doktorin‘. Ich wollte ihm den Impfstoff gegen Covid-19 geben nachdem er die Dosis gegen die Influenza erhalten hatte”, sagte sie.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Virus der “Desinformation“ verschwört sich gegen die Anti-Covid-19-Impfung

  1. Man muß weder Mediziner noch Wissenschaftler sein um zu erkennen, daß mit dem angeblich so gefährliche Virus Covid etwas nicht stimmen kann. Es genügt schon, seinen logischen Verstand einzusetzen, sofern man über einen solchen besitzt und bereit ist, sich über das Internet von allen Seiten unvoreingenommen zu informieren.
    1. Warum drängt ein Mensch wie Bill Gates so penetrant darauf die gesamte Menschheit durchimpfen zu lassen, wenn dieser Typ gleichzeitig neben China (dem Auslöser von Covid und zahlreichen vorherigen Epidemien) der größte Sponsor der WHO und Teilhaber an zahlreichen chemisch-medizinischen Großkonzernen ist? Wenn dieser Typ außerdem weltweit mittels “großzügigen Spenden” Einfluß auf NGO´s und Medien nimmt? Aus reiner fürsorglicher Menschenfreundlichkeit sicherlich nicht!
    2. Wenn die Argumente und Fakten der Covid Impfkampagnen wirklich so eindeutig und unwiderlegbar richtig sind, warum stellen sie sich dann nicht öffentlichen Diskussionen mit Wissenschaftlern und Medizinern die zu völlig anderen Ansichten gekommen sind? Statt dessen verunglimpfen sie diese als “Coronaleugner”, unterwerfen deren Meinungen einer brutalen Zensur, verfolgen sie und versuchen sie beruflich und existenziell zu vernichten.
    3. Wenn die Covid-Impfungen doch so völlig harmlos sind wie behauptet, warum lehnen sowohl die Hersteller des Impfserum als auch die Regierungen der Welt jegliche Haftung für mögliche Folgeerkrankungen ab? Wer von seinem Produkt wirklich überzeugt ist, kann doch problemlos eine Garantie, sprich Haftung, dafür übernehmen!
    Man könnte die Liste der Fakten, welche Zweifel an der Aufrichtigkeit der Corona-Impfbefürworter aufkommen lassen weiter verlängern. Das muß an dieser Stelle aber nicht sein – vorstehende drei Bedenken sprechen schon allein für sich und sollten Jedem zu denken geben. Bin im übrigen schon gespannt, ob mein Kommentar zur Veröffentlichung kommt oder der Zensur anheim fällt.

  2. Das “Virus der Desinformation” greift tatsächlich immer weiter um sich und ist zu einer echten Plage geworden. Viele Medien sind bereits davon befallen. Einseitige Berichterstattung,mangelnde Objektivität, Ausgrenzung wichtiger wissenschaftlicher Erkenntnisse bis hin zur Verächtlichmachung von Andersenkenden – Propaganda statt Information!

    Was noch fehlt unter den Artikeln ist die Fragestellung, z. B: “Worüber sind sich Verantwortliche mehr als sicher?” oder “wie drückt der Leiter eines Impfzentrums seine Besorgnis darüber aus , dass viele auf ein Impfangebot nicht reagieren?”

    Dann würde die Berichterstattung zwar dem “Wachtturm” ähneln , ist aber, was ernstzunehmende Meinungsbildung angeht, ohnehin nicht mehr allzu weit davon entfernt.

    1. Aber open border bleibt schon…
      Und wenn es um andere krankheiten geht, dann werden die covid fanatiker nach hinten gereiht. Dann ist das sicher auch bald erledigt.
      Alternativ: nur noch wer einzahlt wird behandelt und dann ist es egal wer an welche viren glaubt oder nicht. Wenn ich nicht einzahlen will, dann tue ich es nicht und man lässt mich in ruhe.
      Alles andere geht sicher nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.