Vortrag am DSI: Von der Zwangs-Impfung zur Enteignung

Melgarejo: Am Deutschen Sportplatz (DSI) in der Kolonie Independencia findet ein kostenloser Vortrag mit dem Thema bezüglich einer Zwangs-Impfung gegen Covid-19 statt.

Mittlerweile sind die Sportplätze wieder für gewisse Veranstaltungen geöffnet, wenn auch nur in begrenztem Rahmen für die Beteiligten aufgrund der Hygienevorschriften im Rahmen der Covid-19 Pandemie.

Am 24.7 um 15:00 Uhr findet ein kostenloser Vortrag statt mit dem Thema: Von der Zwangs-Impfung zur Enteignung. Der Event soll 90 Minuten dauern. Im Anschluss ist die Möglichkeit einer Diskussion gegeben, wobei das Ende offen ist. Referent ist Wolfgang R. Grunwald.

Laut der Einladung ist eine Anmeldung per WhatsApp / Telegram zwingend erforderlich aufgrund der begrenzten Sitz-Kapazität am Deutschen Sportplatz und um die Hygienebestimmungen im Rahmen der Covid-19-Pandemie einzuhalten: Wolfgang R. Grunwald +595 994 699 848.

In Bezug auf das leibliche Wohl brauchen sich die Teilnehmer an der Veranstaltung keine Sorgen machen. Am DSI gibt es eine Kantine, die sowohl für Getränke als auch Speisen sorgt, wenn dieser Vortrag beendet ist. Jedoch kann man vor dem Event Mittagessen, wer dies möchte, denn das Restaurant ist auch sonntags schon vormittags geöffnet.

Erst vor kurzem fand am DSI eine Sonnwendfeier statt, die in der Kolonie Independencia für rege Anteilnahme sorgte, wobei bei diesem Fest viele Waren und Gerichte angeboten wurden, die von kleinen Herstellern aus der Region produziert werden. Nachdem dieser Event ein großer Erfolg war planen die Veranstalter eine Wiederholung in den kommenden Wochen.

Wochenblatt

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Vortrag am DSI: Von der Zwangs-Impfung zur Enteignung

  1. Ich hoff dass es nicht “unser” Wolfgang hier im WB ist.
    Wolfgang R. Grunwald scheint ein “borderline Verschwoerungstheoretiker” zu sein – definitiv “bipolar”. Er scheint der PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) zudem nahe zu sein – was ja auch richtig ist. Nur riecht er nach Q-Anon und Verschwoerungstheorien im Sinne der GNM und anderen Betruegern im Gewand der Anlageberater und des Coachings. Er erwartet eine “Umma der nationalen Selbstbestimmung” und nimmt dann auch gerne den Islam als Nationalfoerderung in kauf. Das kann nicht gut gehen.
    PEGIDA ist schon Ok nur leider vermischen solche Bewegungen, wie auch die AfD, stehts richtige Dinge mit allerhand Quark der Verschwoerung und pseudo Wissenschaft.
    Seine Buecher sind nicht gerade billig auf Amazon so dass sein Geschaeftsmodell eigentlich die Aengst der Leute ist. Im Sinne von “Das Wasser des Lebens ist schon umsonst, nur dessen Leitungen nicht” – wie Karl Herrmann Kauffmann so schoen von betruegerischen Gurus im Christentum sagt.
    Gravieren sie den Vortrag und stellen sie’s in YouTube ein – so kann ich ihn beurteilen. A priori scheint er auf der Welle der Weltenverschwoerungstheoretiker zu reiten, allerdings sitzt er mit PEGIDA schon auf dem richtigen Ross.
    Ich game mal ne Runde waehrend ich dieses im Hintergrund laut laufen lasse: „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken” – Nr 4: Vernichtungs-Strategien der Globalisten – https://www.youtube.com/watch?v=ZeKjbjyYFmo
    Normalerweise laeuft, nach deutscher Klassifizierung, eine “Hetzpredigt” des Jacob Tscharntke im Hintergrund waehrend ich mit dem Jagdpanzer 38 (t), auch bekannt als “Hetzer”, unterwegs bin, aber diesesmal hoer ich mal beim Grunwald rein.
    So, die Hatz des Grunwald ist zuende und … es macht sinn was er sagt. Nur aus dem Kladden vom Luther zitiert er nicht.
    Das “Orbi et Urbi” kann ich ueber ihn nicht machen aber es lohnt sich ihn anzuhoeren. Sehr intelligent scheint er nicht zu sein aber doch wert anzuhoeren was er zu sagen hat.
    “Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken…” – Interview Wolfgang R. Grunwald – https://www.youtube.com/watch?v=8weqcK65gNk
    Vorsicht mit dem Kerl aber das eine oder andere kann man draus lernen – fuer eine Selbstbestaetigung der eigenen Theorien reicht das was er sagt allemal.
    Irgendwann aber wird er in Verschwoerungstheorien abgleiten da er wohl nicht Christ ist.
    Ob jetzt eine kleine Elite hinter Machenschaften steckt sei dahingegeben. Mit sicherheit wissen wir aber dass es der Teufel ist der die Seinen lenkt und langsam die Welt auf den Antichristen vorbereitet.
    Wir wissen nur eins: die Bibel ist wahr – alles andere ist diskutierbar und nicht notwendigerweise kausal der beobachteten Effekte.
    Klar, nichts neues ist dass das explizite Ziel der kanadischen Regierung ist die Kanadier als “erste Nation zu machen die keine Identitaet mehr haben”. Der Kanadier soll sich mit nichts mehr identifizieren sondern zu einem dahinvegetierenden Tier verkommen der nur noch frisst, saeuft, sich reproduziert und scheisst. Das kennt man dann als “Konsumismus”.
    Diese liberale Agenda wird auch tatkreaftig von den sogenannten “Fuehrungskraeften” der Mennoniten (die sich bestens selbst fuehren vor allem ihr Konto das dieweil auf kosten andere aufgefuellt wird) vorangetrieben – meist unter dem Deckmantel der “Integration und Formalisierung”. Man meint mit der Papierwisch von Munizipsgruendung laesst alle Probleme von selbst verschwinden – der reinste Irrsinn.
    Sonst nichts neues was Grunwald sagt – erscheint eher ein mittelmaessiger Guru zu sein der im Coaching Geschaeft unterwegs ist. Die Reichsbuerger des Fitzek dem Ersten duerften zu seiner Klientel zaehlen. Grunwald kaut den altbekannten Wisch wieder durch.
    Ob man jetzt enteignet wird wenn man nicht geimpft ist, ist hoechst fraglich – nur Reisen duerften beschraenkt sein. Offensichtlich darf Grundwald reisen.
    Die Weltenveraenderung sollte man eher anhand der Bibel analysieren und erklaeren. Stehts wie Grunwald und andere Gurus auf die Effekte rumzureiten ohne wirklich die kausalen Ursachen zu erkennen, macht auch wenig sinn. Normale Menschen haben ja heute sowieso keinen Fernseher mehr und schauen praktisch im Internet nie in Mainstream Medien rein – denn ein normaler Mensch ist sowieso sofort von den gaengigen Medien abgestossen.
    Damit sind wir wieder zurueck bei den Predigten des Jacob Tscharntke die sicherlich mehr Sinn machen diese im Sportplatz aufzufuehren als dieses Mittelmass von Grunwald. Er sagt nicht viel Neues oder Unbekanntes. Man verschwendet eventuell seine Zeit aber fuer etwas Selbstbestaetigung reicht es allemal.
    Ah, er laesst das Konzept der “Atomisierung” fallen – das ist Wasser auf den Muehlen meiner eigenen Selbstbestaetigung denn das sehe ich auch immer mehr als Problem. Ansonsten: Lange Rede des Grunwald kurzer Sinn.
    Von Gehirnwaeschemechanismen isoliert sich jeder normale Mensch ja sowieso automatisch indem man eben die Medien nicht mehr einschaltet oder hat.
    Waehlen zu koennen ist heute im Internet die wichtigste Faehigkeit – und dann nur noch das richtige sich anzueignen. Und da ist der echte Christ halt gut aufgehoben denn nur dieser hat den Heiligen Geist. Einen Weltmenschen aufzuwachen ist praktisch unmoeglich.
    Der springende Punkt ist dieser:
    Johannes 14,17 “….den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie beachtet ihn nicht und erkennt ihn nicht; ihr aber erkennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.”
    Johannes 16,13 “Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.”
    Ein Christ wird nie “der Zombietyp” sein.
    Grunwald versucht gottlose Leute mit weltlichen Methoden irgendwie “Heiligen Geist” einzufloessen damit der Kadaver irgendwie Leben eingehaucht bekommt und so spasmische Veitstaenze verursacht so dass man den Toten dann fuer einen “aufgewachten Zombie” haelt der gerade zu einem Einstein sich anschickt zu mutieren.

    1. Ihre höchst voreingenommenen Kommentare, in weiten Teilen frei von jeglicher Substanz, zeugen immer mehr von einer Selbsterhöhung, Ignoranz der Fakten und Besserwisserei – obwohl Sie zumindest über keine wirkliche Ahnung über die politischen Verhältnisse in Deutschland und Europa besitzen. Alles was Sie hier von sich geben beweist nur, daß Sie offensichtlich nur der Lügenpresse und der Merkelschen Propaganda folgen. Solche Personen bezeichne ich als “Gesinnungsterroristen” die sich für den Nabel der Welt halten. Jedenfalls gehen mir Ihre langatmigen und oftmals daneben liegenden Kommentar total auf den Geist. Aber im Gegensatz zu den links-grünen Gesinnungsterroristen akzeptiere ich Ihre freie Rede, wenn auch nicht unkommentiert.

      1. Einen Kritiker niedermachen zeugt nicht von einer “Akzeptanz der freien Rede” sondern ist nichts anderes als der Gegenpol der Medienverdummung in D und überall auf der Welt und zeugt von Ignoranz und Selbsterhöhung.
        Jeder soll seine Meinung frei äußern können, ohne niedergemetzelt zu werden, sei es mit Waffen oder Worten.

        1. Und wieviel meinung und diskussion gibt es in einer welt in der 99 % dem geld nachlaufen muss? Genau so viel wie in allahs gottesstaat.
          Der unterschied ist nur ein schön inszenierter schein.

          1. Allah sei mit dir

            Wenn man die Meinung anderer ständig niedermacht und diese erniedrigt, dann wird es so kommen, dass 99% keine eigene Meinung mehr haben oder diese zumindest nicht mehr äußern. – selbst in Knie geschossen 🙂

    2. | “Wolfgang R. Grunwald scheint ein “borderline Verschwoerungstheoretiker” zu sein – definitiv “bipolar”.”
      Etwa plötzlich Arzt geworden? Man sollte aufpassen, mit welchen Behauptungen man um sich wirft. Die beiden genannten Störungen ist nichts, worüber man Witze machen sollte. Sie sind auch keine Eigenschaft. Gerade, wer sich so hervorheben möchte, sollte aufpassen, was er sagt. 😉

      1. Dann hätte es heute schon zig Millionen Impftote geben müssen und der Rest müsste ferngesteuert durch die Welt laufen. Viele laufen ferngesteuert – doch nicht durch Impfstoffe, sondern durch die Medienberieselung, sei es durch die Regierungen oder sei es durch solche Pseudowissenschaftler und Aluhutträger-Gurus.

  2. Wäre gut, wenn jemand die oben genannte Veranstaltung besucht und die wichtigen Punkte des Vortrages hier zusammenfasst. Vielleicht könnte man ja auch – wenn der Vortrag wirklich relevant ist- ein Interview mit dem Redner führen und hier abdrucken.”Zwangsimpfung” und “Enteignung” klingen etwas besorgniserregend, jemand hat vor kurzem aber hier im Forum geschrieben, dass eine Zwangsimpfung aus verfassungsrechtlichen Gründen hier in Paraguay nicht möglich wäre – ich kenne mich da allerdings nicht aus. Ich denke, man könnte sich aber auch auf den “Nürnberger Kodex” berufen – vielleicht weiß jemand mehr dazu .

  3. “Zwangsimpfen” geht auch anders. Ich habe gesehen wie Mitarbeiter der Supermarktkette S6 in Busse verfrachtet und zum Impfen gefahren wurden. Da kann sich keiner entziehen, ohne seinen Arbeitsplatz zu verlieren.

    1. Exakt. Weil der kapitalismus genau so demokratisch ist wie der kommunismus. Es ist schade, dass so viele leute sich mit vielen künstlichen diskussionen ablenken lassen. Deshalb sieht man den wald vor lauter bäumen nicht.

  4. Ich kann mir gerade wirklich gut vorstellen, dass die meisten, die dort hingehen, auch von einer nicht vorhandenen Meinungsfreiheit sprechen. Nur, würde dem hier so sein, dürfte so ein Vortrag gar nicht stattfinden, und wenn die Redaktion des Wochenblatts so böse wäre, wie manche sagen, würden sie die Veranstaltung auch nicht ankündigen. 😀
     
    Ein wenig gespannt bin ich ja doch, was den Vortrag betrifft, auch wenn ich eher davon ausgehe, dass es ein Vortrag im Stil der Bestätigungskultur sein wird und alle, die dem nicht zustimmen, als “Schlafschafe” bezeichnet und jeder, der nur eine Hinterfragung hinterfragt direkt als “Medien-manipuliert” bezeichnet. Aber ich bleibe mal gespannt und schließe mich aber auch @Wahrheitssucher an; ein Interview von Seiten der Redaktion aus, wäre doch mal was. 🙂

  5. vielleicht passend dazu:

    https://uncutnews.ch/dr-mike-yeadon-dies-ist-eine-ausserordentlich-beunruhigend-entwicklung/

    Mike Yeadon : ehemaliger Vizepräsident und Forschungsleiter von Pfizer

  6. Wo bin ich hier nur hingeraten?! Denkt denn keiner mehr real oder labern alle nur noch das nach, was Regierungen oder solche Pseudo-Gurus und Geldmacher vorgaukeln?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.