Was die NYT über die intelligente Quarantäne schreibt

Asunción: Als eines der Länder mit den wenigstens Covid.-19 Infizierten und Toten kann sich Paraguay derzeit brüsten. Die NYT Reuters Story belichtet den Weg, den Paraguay bei Zeiten einschlug.

Paraguay wird die Coronavirus-Sperrung im Mai lockern und seine derzeit strengen Sanktionen durch eine “intelligente Quarantäne“ ersetzen, nachdem das südamerikanische Land zu einem der erfolgreichsten in der Region geworden ist, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen.

Der Gesundheitsminister des Landes, Julio Mazzoleni, sagte am Freitag, dass die seit Anfang März gelähmten Aktivitäten schrittweise und mit so genannten Rotationsschichten wieder beginnen würden, obwohl soziale Distanzierungs- und Hygienemaßnahmen bestehen bleiben würden.

“Das Land wird nach Gebieten aufgeteilt, wir werden verschiedene Phasen haben, in denen verschiedene Gruppen beitreten werden”, sagte er und fügte hinzu, „dass andere Elemente streng kontrolliert bleiben würden“.

“Die Grenzen bleiben geschlossen, der Unterricht wird aus der Ferne abgehalten und nicht wesentliche Büros werden weiterhin Fernarbeit bevorzugen. Öffentliche Massenveranstaltungen werden ausgesetzt bleiben“, fügte Mazzoleni hinzu. Der Minister gab kein genaues Datum für die letzte Phase an.

Die strenge Quarantäne in Paraguay hat Tausende von Menschen ohne Einkommen gelassen und die kleine Wirtschaft des Landes hart getroffen.

Die Binnennation teilte am Donnerstag mit, sie habe Staatsanleihen im Wert von 1 Milliarde US-Dollar ausgegeben, um den durch die Verbreitung des neuartigen Coronavirus verursachten Gesundheitsnotstand zu finanzieren.

Paraguay hat eine der besten Aufzeichnungen über Coronaviren in der Region, nachdem es schnell und aggressiv vorgegangen ist, um die Bewegung im Land einzudämmen.

Das Land hat seit der ersten Registrierung am 7. März offiziell 220 bestätigte Coronavirus-Fälle registriert. Neun Menschen sind gestorben, die meisten davon älter oder an anderen Krankheiten leidend, während sich 70 bisher erholt haben.

Wochenblatt / NYT

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Was die NYT über die intelligente Quarantäne schreibt

  1. Welcher Unterricht den? 3 Texte in det Woche die abgeschrieben werden sollen und pro Text maximal 3 Fragen die beantwortet werden müssen. Der schon zu normalen Zeiten lächerlich geringe Unterrichtsstoff nun auf fast nichts reduziert. Ab heute kann man gespannt sein, laut Lehrer meines Sohnes sollen ja neue Unterrichtsrichtlinien des Ministeriums kommen. Sehr zeitnah 2 Monate nach Schulbeginn…man erlässt wie in allem Verbote aber denkt über die Auswirkungen die sie haben nicht bis zum Schluss nach. Wie machen den Kinder ohne Internet ihren Unterricht? Darüber denkt das Ministerium nicht nach…warum auch ? Ist ja dann das Problem der Eltern usw usw. Sicherlich gibt es auch Schulen wo es besser abläuft wie in der Schule meines Sohnes….nur habe ich von anderen Eltern nichts davon gehört. Ich wollte mir für dieses Jahr das Mathebuch der Schule ausleihen ..wurde völig genervt aufs Internet verwiesen…könnte da nachschauen…das zum Thema .
    Man lässt die Schule 1 Jahr geschlossen hat aber keinen Plan wie es mit dem Unterricht sinnvoll weitergehen soll.

  2. Passt zwar nicht hier hin, aber liebe Vorschreiberin folgendes: Ich hatte mich schon immer hier ueber das Fach Diktat gewundert. Jetzt macht meine Tochter aus Zeitvertreib jeden Tag Aufgaben mit ihren Cousinen auf der Terasse. Aufgaben wurden von der Schule uebermittelt. Jetzt dachte ich mir weil 2 Viertklaesserinnen dabei sind, man koennte ja mal ein Diktat machen. Also ein ganz simpler Artikel aus ABC-Color ueber einen Verkehrsunfall. Man konnte es gerade so lesen mit dem Vorwissen!
    Siehe erster Satz von Petra. Aber das ist ja kein Diktat, wird hier aber so bezeichnet.

    1. In der vierten Klasse sind sich die Schüler hierzulande gewöhnt zu so einem Text unterhalb mit Farbstiften ein Auto oder zwei, eine Straße und Ampel zu zeichnen und auszumalen. Das fördert auf jeden Fall das Alleskönnen, allem voran im Zeichnen, Streichhölzern und Bierbücksentürmchenbauen. Das ist wichtig für die Zukunft und wird von den meisten Eltern gleich noch einmal gelehrt.

  3. intelligente Quarantäne bedeutet weiterhin die Menschen zu unterdrücken und sie wie Sklaven zu behandeln! Der Mensch ist ein vollkommenes Individuum. Das Immunsystem den Menschen ist stärker wie alle Medizin die vom Menschen hergestellt wird! Beendet endlich die Pandemie und hört auf den Menschen Angst zu machen! Warum ist alles so gekommen, weil die W_H_O die Definition von Pandemie geändert hat. Es ist alles nur eine Inszenierung!

  4. Zum Thema intelligente Quarantäne: Ich hätte dazu nur eine Frage, wäre es nicht besser, wenn man der Bevölkerung einfach sagen würde, was ab welchem Datum wieder erlaubt ist, damit keine Missverständnisse aufkommen??? Das betrifft Ausgangssperre, Kennzeichen usw!!!

    1. Das kann man nicht machen, weil dann die Polibandis nicht mehr abkassieren können. Also möglichst alles schön schwammig halten. Und wird man verdonnert, haben Gegenklagen eh keinen Sinn, kosten nur Geld. Das wissen die Regierenden auch.

  5. “nachdem das südamerikanische Land zu einem der erfolgreichsten in der Region geworden ist, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen.”

    Ach ja, warum erfolgreich? Und selbst wenn, ist der gezahlte Preis für diesen “Erfolg” maßlos hoch.
    Habe aber neulich gelesen, dass sehr viele 3.Welt-Länder ähnlich brutal vorgehen. In Nigeria ist der Teufel los. Nein, nicht der Virus, sondern der Hunger. Sie stehen kurz vor der humanitären Katastrophe.

    1. Das liegt daran, dass sie eben genau wie wir nicht ewig wachsen koennen oder anders gesagt: diese katastrophe war schon lange absehbar und wir sprechen hier nicht nur von nigeria. Da gibt es x staaten mehr.
      Die menschenrechte und das ewig wachsen muessen, haben genau verhindert einen sinnvollen weg zu finden. Wie ich es schon sagte, haben sie sich eine ausrede erschaffen, wenn es jetzt in die luft fliegt. Das brauchen sie, denn wie vorher: mit menschenrechten und wirtschaftssystem mit wachstumszwang ist jede problemloesung unmoeglich.

  6. Jedes System hat mal ein Ende….
    Der Kapitalismus mit dem Hang zur Konzentration des Kapitals und dem Wachstum auf Kosten der Ressourcen hinterlässt irgendwann einen ausgebeuteten Planeten mit ein paar Superreichen, die sich noch ein paar Diener halten.
    Die Überbevölkerung, alle schönen Gegenden der Erde mit Massentourismus für die Machthaber nicht mehr zugänglich…, jeder will mitreden, nichts kann mehr nach eigenem Gutdünken einfach so durchgezogen werden…
    Wozu hat man denn all die Macht?
    Da muss es doch eine intelligente Lösung geben?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.