Was man nicht machen sollte wenn man verlassen wird

Minga Guazú: Eine 21-jährige Frau war laut eigener Aussage unglücklich und sah keine Zukunft mehr. Sie nahm sich vermutlich das Leben, weil sie von ihrem Partner verlassen wurde. Sie hinterließ einen emotionalen Brief an ihre Mutter.

Paula Mabel Sosa Peralta (21) wird gestern Nachmittag leblos im Inneren des Hotels Sama auf Höhe von km 16 in Minga Guazú aufgefunden. Neben ihr ein Abschiedsbrief. Doch anstatt etwas zu lösen, handelte sie egoistisch und schaffte nur noch mehr Probleme.

“Verzeih mir, es gibt keine Entschuldigung für das was ich vorhabe. Dir meine Liebe Mutter möchte ich sagen, dass du soviel Leid nicht verdient hast. Ich möchte, dass du weißt das ich dich sehr liebe.

Das Leben ist nichts für mich.
Ich bin einfach nicht glücklich.
Ich sehe nirgends eine Zukunft
Das ist nichts für mich.
Ich habe nicht was ich liebe.
Ich bin immer allein.

Ich bin müde, ergebe mich, deswegen kam es soweit“, schrieb sie unter anderem.

Eigentlich wollte sie sich mit ihrem Freund treffen und etwas vorbereiten. Er zog es jedoch vor zum Fußball zugehen, was eine Diskussion nach sich zog.

Hinweis der Redaktion: Wir haben aus aus rein informativem Charakter und als vorbeugende Maßnahme zur Berichterstattung  entschlossen. Wer depressiv ist oder jemand kennt, der ähnliche Symptome aufweist, sollte einen Arzt konsultieren.

Wochenblatt / Wilson Vazquez

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.