Was mit Geld bei der Quarantäne alles möglich ist

Ciudad del Este: Das brasilianische Fernsehen zeigte Aufnahmen, wie zwei Auto von Brasilien wieder nach Paraguay einreisen, nachdem sie Schmiergeld bezahlt haben. Der High Society steht die Brücke offen.

Beim Programm „Brasil Urgente“ im Sender TV Bandeirantes zeigte man Aufnahmen eines Teams, die von der Freundschaftsbrücke aus filmten, wie Autos mit paraguayischen Kennzeichen zurück nach Paraguay fuhren. Dieselben Autos wurden vorher nach Brasilien gelassen und zahlten ein Schmiergeld an die Angehörigen der Marine, die aktuell die Grenze kontrollieren.

Wahrlich dumm sind nur die Angehörigen der Marine, die unter dem Kommando des Bruders von Vizepräsident Velazquez stehen, denn sie präsentierten Bilder eines ganz anderen Autos bei Sonnenschein, und erklärten, dass darin ein schwer erkrankter Mann über die Grenze gelassen wurde, obwohl die Fernsehaufnahmen bei Dämmerung gemacht wurden. Die Staatsanwaltschaft erklärte dennoch der Anzeige nachgehen zu wollen.

Wochenblatt / Brasil Urgente

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Was mit Geld bei der Quarantäne alles möglich ist

  1. Wer kann der kann! Sehe Corona als gefährlich an für Alte und Kranke Menschen und die müssen geschützt werden keine Frage aber das geht auch Anders als so ein Welt weiten Aufstand zu machen Wirtschaft über Jahre kaputt machen mit Enteignungen höheren Steuern usw.oder glaubt einer hier wir bezahlen nicht für die Dummheit dieser Politiker? Wenn einer nun bezahlt um frei reisen zu können finde ich das es sein Menschenrecht ist sich frei bewegen zu können,das er nun um dieses Recht wahr nehmen zu können bezahlen muss ist nicht gut aber so tickt die Welt. Wir hätten lieber die Gefährdeten Gruppen isolieren sollen in Einrichtungen das sie geschützt ,gepflegt und versorgt werden mit Speziellen Ärzten und Pflegekräfte so das sie durch speziell auf sie zugeschnittene Programme der Unterhaltung des Essen und der Versorgung sowie Pflege diesen Virus besser überstehen können. Aber wir machen lieber einen Welt Schaden in Billionen Höhe gefährden Ganze Familien und Unternehmen in ihrer Existenz statt wie es die Chinesen gemacht haben ein Hospital praktisch über Nacht für Kranke Menschen aus den Boden zu stampfen mit modernsten Medizinischen Geräten.. Das würde viel ,viel billiger sein und die Ansteckung minimieren . Dieses Hospital hatte Platz für 1500 Menschen es geht also.

  2. Die Ausrede der Marine ist aber auch lustig. Den Verantwortlichen ist keine Ausrede zu dumm. Ein ähnlicher Vorfall gab es ja bei dem jungen ausländischen Rallyfahrer, der auf Schmiergeld erpresst wurde und dies auch fotgrafisch beweisen konnte, während die Caminera ein Strafzettel mit einer komplett falschen Uhrzeit und fehlerhaftem Namen als „Beweis“ darlegte.

    Ist doch klar, der High Society und den Politikerfritzen kann man die Ausgangssperre nicht zumuten, nur der arbeitenden Bevölkerung.

  3. Marine, die unter dem Kommando des Bruders von Vizepräsident Velazquez stehen. Dazu kann man nur schreiben: “Es gibt immer zwei oder drei Arschlöcher“.
    Intelligente Quarantäne: “Es gibt immer zwei oder drei Arschlöcher“
    https://wochenblatt.cc/intelligente-quarantaene-es-gibt-immer-zwei-oder-drei-arschloecher/

    1. Das ist ja offensichtlich, dass die Soldaten nur ihre Arbeit machen. Wenn man sie erwischen bzw nicht decken würde, wären sie suspendiert, vorbestraft, arbeitslos, doch sind auch diese froh um jede 10%, die sie von den Schmiergeldern abbekommen, die sie den Vorgesetzten und diese wieder einen Teil ihren Vorgesetzten abgeben müssen.
      Nun wird die Staatsanwaltschaft sich diese Soldaten sicher zur Brust nehmen und hoffen, dass diese nicht zu viel reden. Ich meine, es wäre ja ganz offensichtlich, dass dieser Bruder des Vizepräsidenten nicht nur zurücktreten, sondern auch seine in den letzten Jahren an Gehaltsaufbesserungen verdienter Plata dem Volk abtreten und den Rest seines Lebens in Tacumbu verbringen müsste. Warum? Na, so macht man das doch auch mit uns kleinen Pickels, wenn wir gegen Gesetzt, Recht und Ordnung verstoßen. Aber wir sind ja in Paragauy, da fühlen sich nicht nur die Einheimischen sauwohl in den Jahren des Nichts an Infrastruktur, Gesundheitswesens und Bildung.

  4. EURE TROPISCHEN SEUCHEN SIND GEFÄHRLICHER ALS CORONA !
    wie ich schon in früherem komentar erwähnte ,daß schweden+weißrußland
    die einzigen länder in europa waren die auf diesen corona lockdown nicht
    herein fielen . daß jetzt schweden auf grund der WHO erpressung zurückgerudert
    ist zeigt mir; daß der DEEP STATE , der nichts anderes als internationale jüdische
    freimaurermafia ist , vor erpressungen international nicht zurückschreckt . auch
    volksverräterin merkel und auch eure politiker werden erpresst und bestochen !

  5. Ausserdem wollen die etablierten politicos ja open border. Es ist richtig laecherlich wenn die jetzt so tun als ob. Kommt merkel jetzt auch noch und sagt wir brauchen eine mauer? Das blatt im wind meint, dass es souveraen sei?
    Es gibt wege das zu kontrollieren quasi 100 prozent, aber das muss man wollen und es ist auf einen blick klar, dass es nicht gewollt ist oder egal. Lediglich wurde gestern die klimawandelsau, vorgestern die asylsau und heute die corona sau durch das dorf gejagt. Das ist vollkommen offensichtlich klar.

  6. Tebartz Ritter von Rantzsau

    Dasselbe im Chaco. Waehrend des ganzen Lockdowns hat der endlose Strom von reisenden Viehzuechtern von Asuncion nach ihren Viehbetrieben im Chaco nie nachgelassen oder gar aufgehoert. „Irgendwie“ kommen die doch immer trotz strengster Quarantaene durch.
    Gigantomane Pickups vollbeladen mit Proviant und vor allem Getraenken die auf dem Weg in den Chaco waren – wohl fuer ein laengerfristiges Ausharren oder eben fuer den Wochenendausflug – der Transit ist anscheinend fuer viele kein ern$te$ Problem zumal sich ja Landwirtschaft und Viehzucht als „systemrelevant“ erklaert hatte und nicht dem Shutdown unterlag. Offensichtlich sahen sich die Getraenkehaendler auch als „systemkritisches Gewerbe“, denn so manches menschliches System duerfte ohne den taeglichen Alkoholkonsum zusammengebrochen sein.
    Vetternwirtschaft, Zockertum und Kumpanei in allen Bereichen der oeffentlichen und privaten Wirtschaft.

  7. na und?? Das ist doch schon immer so hier…warum soll sich da was ändern? wegen nem albernen Corona wird bestimmt die Korruption nicht abgeschafft…was für eine unsinnige Meldung….morgen fahren fahren die Bullen 500 Kg Koks in der Staatskarre…und?? wen interessiert es??

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.