Was Paraguay noch fehlte um glücklich zu sein

Mariano Roque Alonso: Ist der Magen gefüllt, ist das Herz zufrieden, so oder ähnlich lautet ein paraguayisches Sprichwort in Bezug auf die Wichtigkeit des Essens. Um dies noch köstlicher zu gestalten, kombinierte ein Koch etwas und macht es zum Renner.

Die Choriguasú, eine Mischung aus Chipa Guazú in Form einer Wurst aus Misiones wird kiloweise verkauft und hat eine sehr gute Akzeptanz bei den Kunden.

Drei Veterinärfreunde aus Mariano Roque Alonso, die von der Pandemie betroffen waren, beschlossen ein Geschäft für den Verkauf von Würsten zu eröffnen und gründeten so die Choriguasú.

Im Grunde hat es die gleichen Zutaten wie das traditionelle Chipa Guasú: Mais, Zwiebel und Käse. Nur diese Zutaten werden wie eine andere Wurst ​​in den Darm geladen. „Wir wollten damals etwas zum Grillen machen, etwas zum Naschen“, sagte einer der Schöpfer, Richard Gwynn.

Er fügte hinzu, dass das Produkt gut angenommen wird. „Wer es probiert, mag es“, sagte er. Jede Seite bei schwacher Hitze 30 Minuten braten.

„Wir haben Chorizos mit Speck und Oliven, das ist auch unser Rezept, eine mild-würzige Chorizo ​​auf Jalapeño-Basis und eine extra-scharfe Chorizo ​​auf Habanero-Basis. Alle Produkte werden unter der Marke Porkon hergestellt.

Der Choriguasú kostet 35.000 Guaranies pro Kilo und kann unter 0982 626 725 bestellt werden. Sie haben auch einen Standort in der Nähe der Stadt Mariano Roque Alonso.

Wochenblatt / Extra

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Was Paraguay noch fehlte um glücklich zu sein

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Ich fuer meinen Teil bin fast vollstaendig von rotem Fleisch, also von Rindfleisch weggegangen. Bei Gefluegelfleisch befinde ich mich weit besser und es schmeckt auch besser. Scheint als ob das Haehnchenfleisch bedeutend besser menschenvertraeglich und verdaulich ist als Rindfleisch.
    Ich versteh nicht warum man weltweit nicht nur zu Haehnchenfleisch ueber geht, oder Schweinefleisch und laesst das Rinderfleisch mal ganz sein.
    Das Schwein ist das produktivste Tier was das Fleisch pro Quadratmeter und Fressi Menge betrifft und auch das Haehnchen ist nicht weit davon entfernt. Warum nicht gleich ganz auf Gefluegel uebergehen? Und Schwein ist ja auch ein erlaubtes Nahrungsmittel.
    4. Mose 11 ff.
    “Das hergelaufene Gesindel [d.i. das Mischvolk, die Dazugewanderten aus den Heiden] aber, das in ihrer Mitte war, wurde sehr lüstern [d.i. sie begehrten auf], und auch die Kinder Israels fingen wieder an zu weinen, und sie sprachen: Wer wird uns Fleisch zu essen geben? 5 Wir denken an die Fische zurück, die wir in Ägypten umsonst aßen, und an die Gurken und Melonen, den Lauch, die Zwiebeln und den Knoblauch; 6 nun aber ist unsere Seele matt, unsere Augen sehen nichts als das Manna!
    0 Als nun Mose das Volk weinen hörte, in jeder Familie jeden am Eingang seines Zeltes, da entbrannte der Zorn des Herrn sehr, und es mißfiel auch Mose. 11 Und Mose sprach zu dem Herrn: Warum handelst du so übel an deinem Knecht? Und warum finde ich nicht Gnade vor deinen Augen, daß du die Last dieses ganzen Volkes auf mich legst? 12 Habe ich denn dieses ganze Volk empfangen oder geboren, daß du zu mir sagst: Trag es an deiner Brust, wie die Amme einen Säugling trägt, in das Land, das du ihren Vätern zugeschworen hast? 13 Woher soll ich Fleisch nehmen, um es diesem ganzen Volk zu geben? Denn sie jammern vor mir und sprechen: Gib uns Fleisch zu essen! 14 Ich kann dieses ganze Volk nicht allein tragen; denn es ist mir zu schwer. 15 Und wenn du so an mir handeln willst, so töte mich auf der Stelle, wenn ich Gnade vor deinen Augen gefunden habe, damit ich mein Unglück nicht länger ansehen muß!
    31 Da fuhr ein Wind aus von dem Herrn und trieb Wachteln vom Meer her und streute sie über das Lager, eine Tagereise weit hier und eine Tagereise weit dort, um das Lager her, etwa zwei Ellen hoch über der Erdoberfläche. 32 Da machte sich das Volk auf an diesem ganzen Tag und die ganze Nacht und an dem ganzen folgenden Tag, und sie sammelten die Wachteln; und wer am wenigsten sammelte, der sammelte 10 Homer, und sie breiteten sie weithin aus um das Lager her. 33 Als aber das Fleisch noch zwischen ihren Zähnen und noch nicht verzehrt war, da entbrannte der Zorn des Herrn über das Volk, und der Herr schlug sie mit einer sehr großen Plage. 34 Daher nannten sie jenen Ort »Lustgräber« [hebraeisch: Kibrot Hattaawa], weil man dort das lüsterne Volk begrub.”
    Also, auf auf ihr Luesternen nach Rinderfleisch, fressen sie sich einen Wanst an – ihr Lustmolche. Das Leben besteht anscheinden fuer viele nur aus fressen, saufen, reproduzieren und ausscheissen – gepaart mit Aufmupf, Aufbegehren und Ansprueche stellen.

  2. Hauptsache Wurst und/oder Fleisch! Darum werden die GRÜNEN hier nie eine Chance haben mit ihren Vorstellungen von synthetischem Fleisch. Ich persönlich halte es da lieber mit Gemüse und nur wenig Wurst und Fleisch. Alles in Maßen. Aber wer ein solches ekelhaftes Nahrungsmittel, wie synthetisches/chemisches Fleisch zu sich nimmt, der scheut auch davor nicht zurück, sich als Labor-Versuchskaninchen der Pharma-Industrie zur Verfügung zu stellen. Guten Appetit und weiterhin raschen Fortschritt bei der Hirnschmelze.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.