Wechselstuben werden in die Pflicht genommen

Asunción: Der Präsident der Vereinigung der Besitzer von Wechselstuben in dem Land, kritisierte die neuen Maßnahmen, die Geldwäsche verhindern sollen, obwohl die nachvollziehbar und sinnvoll sind allerdings mehr Arbeit machen und Kunden mit Schwarzgeld abschrecken.

Das Sekretariat zur Vorbeugung von Geldwäsche veröffentlichte letzte Woche einen neuen Maßnahmenkatalog um effektiver zu sein, wodurch Geldwechselstuben mehr Dokumente anfertigen müssen.

Rogelio Welko, Präsident der besagten Vereinigung, sagte, dass die neuen Anforderungen des Seprelad fast nicht umsetzbar sind. Sobald jemand mehr als drei Mindestlöhne umtauschen will, wird es fast unmöglich diese Dokumente vorzulegen.

Wer Beträge im Gegenwert von bis zu 340.000 Guaranies tauschen will, braucht nur die Cedula Nummer und eine Telefonnummer angeben. Ist der Betrag darüber, jedoch unterhalb der drei Monatslöhne des Mindestlohnes (rund 800 US-Dollar) muss der Kunde vorweisen woher er das Geld hat – vom Verkauf eines Grundstücks, Autos oder Teil seines Lohnes. Dies geht nur mit einem aktuellen Lohnnachweis oder einem Kaufvertrag.

„Ich bin mir nicht sicher, ob Menschen bei den Anforderungen noch Geld in Wechselstuben tauschen wollen, denn auf der Straße tauschen die Geldwechsler ohne irgend ein Dokument“, so Welko, der hinzufügte, „dass neben den Steuern der Sektor nun kasteit wird von den Autoritäten, was nur den Schwarzmarkt und illegalen Wechslern in die Hände spielt. Ab dem ersten Dollar registrieren wir die Kunden aber man limitiert unsere Arbeit als wären wir die, die das Problem erschaffen haben. Das ist absurd und schadet uns“.

Wochenblatt

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Wechselstuben werden in die Pflicht genommen

  1. So wird auch hier unter Scheinheiligen Vorwänden die Freiheit der Bürger geschliffen. Kontrolle über Alles und Jeden ist das Zauberwort. Einfache Leute mit Ideen und Mut zum Wagnis haben jedes Land dieser Erde Aufgebaut Politiker haben es langfristig nur behindert durch immer mehr und Neue Steuern um ihr Dasein zu Rechtfertigen. Wieviel Tafelsilber ist dem Deutschen Volk entzogen worden durch Verkauf Deutscher Staatlicher Unternehmen wieviel Schulden sind jedes Jahr immer mehr gemacht worden ( Bad Godesberger Schuldenuhr) und zum Stopfen immer Neuer Löcher die Steuern erhöht? Diese Gesetze tragen nur dazu bei den Bürger zu Kontrollieren und zu Regulieren Bringen tuen sie nur in Zukunft Unfreiheit und Polizei Terror .Der nächste Weg ist Abschaffung von Bargeld und dann haben wir ganz verloren was Menschen und Freiheit und Persönlichkeit ausmacht. Covid 19 ist ein Großmanöver um auszuloten was geht. Es sterben hier mehr Menschen an Duengle Fieber als an Covid 19. Wacht auf und wählt diese Schergen der Unfreiheit ab lasst sie nie wieder in ein Parlament der Erde Posten bekleiden. Freiheit ist ein Hohes Gut und muss verteidigt werden auch wenn es ausgenutzt wird zum Wohle unserer Kinder.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.