Lockdown für Weihnachten und Neujahr in Erwägung gezogen

Asunción: Während Gesundheitsminister Julio Mazzoleni am Freitag noch einen Lockdown ausschloss, sieht die Sache heute ganz anders aus, denn sein Stellvertreter, Julio Borba, will die strikte Quarantäne durchsetzen.

Der stellvertretende Gesundheitsminister Borba wies heute Morgen darauf hin, dass angesichts der Zunahme der Fälle von Covid-19 und der Entspannung der Bürger besondere Maßnahmen für die Feiertage zum Jahresende festgelegt werden könnten. Besorgniserregend ist auch die Zahl der jungen Menschen, die wegen des Virus ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

„Das derzeitige Dekret läuft bis zum 20. Dezember. Wir werden uns diese Woche treffen und sehen, ob es Neuigkeiten über die Feiertage zum Jahresende gibt. Ich denke nicht, dass wir einen Lockdown brauchen, aber es ist eine der Möglichkeiten”, sagte der Vizeminister in einem Gespräch mit dem Radiosender Universo 970 AM.

Er argumentierte, dass in Ciudad del Este, Departement Alto Paraná, die Belegung von Intensivbetten in den letzten Wochen ebenfalls zugenommen habe. Der Vizeminister betonte, dass die Situation bewertet werde, da die Covid-19-Zahlen “schlecht” seien.

Borba gab an, dass er keine Angst vor den möglichen Sondermaßnahmen für Weihnachten und Neujahr machen möchte, aber die Situation der Pandemie ist angesichts der Zunahme der Fälle besorgniserregend und er bestand darauf, dass ein Lockdown während Weihnachten und Neujahr eine der vielen Möglichkeiten sei.

Wochenblatt / La Nación / Ultima Hora / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

23 Kommentare zu “Lockdown für Weihnachten und Neujahr in Erwägung gezogen

  1. Das war absehbar.
    Merkill knallt in Deutschland alles zu und die Vollpfosten hier machen es wieder nach.
    Es sind ja noch ein paar Geschäfte und Unternehmen übrig, die bisher nicht pleite gegangen sind, und die jetzt á la Merkel noch ruiniert werden müssen.
    Ach übrigens:
    Wette gewonnen!
    Über die Feiertage werden wir wieder alle eingesperrt zuhause sitzen.
    Was haben wir nur für ein Glück, solch verantwortungsvolle Politiker zu haben, die uns alle vor dem pöhsen Virustod retten werden.
    *Ironie aus*

  2. Genz klar! Die Linke weiß nicht was die Rechte tut. Keiner hat eine Ahnung von irgend etwas. Es wird nur blinder Aktivismus verbreitet, nicht aufgrund von Fakten, sondern in Anlehnung was andere Länder, z.B. Merkel-Deutschland, an Entscheidungen treffen und seien sie noch so falsch. Das Volk muß diese Politiker ertragen und ihre Inkompetenzen ausbaden. Wir leben wirklich in irren Zeiten.

  3. Paraguay befindet sich mit Stand 14.12. auf Platz 74 in der Welt. Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Wir sind zwischen Litauen mit 2.7 Millionen Einwohnern und Algerien mit 44 Millionen Einwohnern von den Fallzahlen im hinteren Mittelfeld der Welt. Besorgniserregend sieht anders aus. Außerdem ist Sommer und Erkältungskrankheiten sind von daher eher weniger verbreitet.

    Ich hoffe der gute Mann kann mit solchen Aussagen seinen zukünftigen Versorungsposten bei einer Pharmafirma sichern. Dann hätten diese Wortspenden zumindest einen Nutzen.

  4. Nach einem anderen Vizeminister, Julio Rolon (viceministro de Rectoría y Vigilancia de la Salud) soll es nicht so kommen: Wahrscheinlich nur Restriktionen bezüglich Reisen und der Personenzahl für Festveranstaltungen. Ansonsten dasselbe Geschwätz bezüglich Fallzahlen und Bettenbelegung.
    https://www.abc.com.py/nacionales/2020/12/14/gobierno-estudia-mas-restricciones-para-las-fiestas-por-alto-numero-de-internados/
    Wie üblich, jeder sagt was anderes und jeder weiß es besser.
    Gleichzeitig gibt es pro Woche 200 Denguefälle, allein 100 in Asuncion. Anscheinend noch keine Toten:
    https://www.abc.com.py/nacionales/2020/12/14/hay-200-notificaciones-de-dengue-cada-semana-y-100-son-de-capital/

  5. Diskutier, philosophier etc. Die welt ist nicht komplex weil es der mensch auch nicht ist. Bei einem wirklichen virus wäre schon lange schluss. Wieso also leistet man noch folge? Braucht es viele totalverweigerer? Nein sicher nicht.
    Betreff gesundheitssystem gibt es nur 2 möglichkeiten: wir sind auf immer und ewig dessen sklave oder man schafft es quasi ab, weil es aufgrund der überbevölkerung nicht machbar ist. Wie soll ein gesundheitssystem aussehen welches bei milliarden menschen und millionenstädten, immer noch steigend!! nicht kollabiert wenn auch nur 1 % zur selben zeit kommt und da muss nicht einmal eine gefährliche krankheit im spiel sein?
    Soll hc 2023 die wahl fulminant gewinnen, weil er versprechen wird paraguay vor den covid aposteln zu retten?

    1. Was ist ein Diskutier? Und kann ich es bedenkenlos verspeisen?
      Dass die Welt nicht komplex ist, mit der Meinung stehst du auf weiter Flur.
      Und Überbevölkerung ( sofern man davon überhaupt sprechen kann) ensteht nicht einmal daher, dass andere Kulturen noch immer 15 Kinder in die Welt setzen, Überbevölkerung ensteht aus ganz einfachen und egoistischen Motiven: möglichst alt werden. Da wird der Zardoz keine Ausnahme sein. Würden wir alle nur 35 Jahre alt gäbe es sehr viel weniger Probleme und Leid. Freiwillige?

      1. Es gäbe auch weniger probleme bei weniger kindern. Und das ist eher machbar als alle mit 35 sterben zu lassen. Wenn sowieso keine machbare lösung akzeptiert wird, dann ist die welt komplex. Zumindest bis die natur das regelt.

  6. dem kann man ruhig einmal die Aussage eines deutschen Politikers gegenüberstellen, der behauptet:

    “Es wird eine Notlage herbeiphantasiert!”

    http://www.pi-news.net/2020/12/dirk-spaniel-es-wird-eine-notlage-herbeiphantasiert/

      1. Das ist der Unterschied zwischen Ihnen und einem “Wahrheitssucher” – während Sie mit keinem Wort auf die Argumente eingehen, sondern ausschließlich zu Diffamierungen Zuflucht nehmen – erkenne ich jede Wahrheit an, egal von wem sie kommt.
        Der obige Beitrag ist wissenschaftlich, faktenbasiert und vernünftig, aber er ist auch ein Dorn im Auge für jeden oberfächlichen und dem Massendenken verhafteteten Menschen.

  7. SONDERMITTEILUNG – soeben auf Twitter erhalten: „Einige Urvölker hatten die Gewohnheit, bei Epidemien ihre Anführer zu opfern, um die Götter zu besänftigen. In so schwierigen Zeiten sollte man wirklich nichts unversucht lassen“ Wie gut, daß wir heute angeblich aufgeklärt sind und an solche Rituale nicht mehr glauben. Fragt sich nur, wie lange noch. Mit den GRÜNEN unter Merkel sind wir auf gutem Wege zurück in die Zukunft!
    EXTRAFRAGE: Wer kennt einen paraguayischen Politiker oder Arzt der sich freiwillig zur ersten Impfaktion gegen das tödliche Corona 19-Virus bereit erklärt hat?

  8. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

    @9mm et alle anderen Coronaleugner
    Sie sind komplett verwirrt.
    Erst kuerzlich wurde eine Person der Umgebung in der ich wohne (heute wohnhaft in Kanada) von Covid 19 fast dahingerafft. Er rang mit dem Tode und dachte seine letzte Stunde haette geschlagen. Bis dato war die Person kerngesund gewesen.
    Coronaleugner verstossen gegen das Anti-Irrefuehrungsgesetz so dass man solche Kommentare die nicht das Gegenteil beweisen durchaus etwas staerker zensieren. Coronamassnahmen kann man ja kritisieren aber schlichtweg haltlose Behauptungen betreffs eines medizinisch nachweisbaren Virus aufzustellen, und zwar dessen Leugnung, sollten nicht mehr verbreitet werden duerfen.
    Nochmals, sie sind ein durchgeknallter Idiot, Aluhut und Verschwoerungstheoretiker.
    Solchen wie sie sollte es eigentlich leicht fallen an „den Heiland“ zu glauben – aber das ist wohl nicht drin. Sie sind wohl von einem Wahrsagergeist besessen.
    Dieses folgende duerfte wohl genau auf die Coronaprotestler und Stunker zutreffen:
    Apostelgeschichte 19,29 „Und die ganze Stadt kam in Verwirrung, und sie stürmten einmütig ins Theater und zerrten die Mazedonier Gajus und Aristarchus, die Reisegefährten des Paulus, mit sich.“

    Apostelgeschichte 19,32 „[Hier] schrie nun alles durcheinander; denn die Versammlung war in der größten Verwirrung, und die Mehrzahl wußte nicht, aus welchem Grund sie zusammengekommen waren.“
    Es geht eher nur um die Stressbewaeltigung und Frustbewaeltigung indem die Coronaleugner und Wutbuerger sich gratis eine Wuttherapie und Stresstherapie auf der Strasse verpassen. Auf kosten des Staates – versteht sich. Sie haltens mit der eigenen Existenz und dem eigenen Kopf nicht mehr aus und so randalieren sie und verfallen in Zerstoerungswut.

    1. Wieso glauben Sie ich würde die Krankheit Covid_19 leugnen? Dies tue ich in keiner Weise!

      Ich kenne Leute, welche diese Krankheit hatten. Aber keiner hat die Krankheit als extrem gefährlich beschrieben. “In etwa wie Dengue” könnte man es zusammenfaßen.

      Was sie stört ist, daß ich Fakten bringe, anstatt Bibelzitate und Glaubensgrundsätze.
      Fakt ist, daß das Durchschnittslater der Covid_19 Toten über 80 Jahre ist.
      Fakt ist ebenso, daß Leute unter 50 ein Minimalrisiko haben. Covid_19 tötet also in erster Linie alte Menschen, welche an fast jeder Krankheit hätten sterben können.

      Irgendwann gehen einem nunmal die Tage auf Erden aus. Wer in der Bibel so fest und unerschütterlich ist wie Sie, der sollte sich diese spezielle Formulierung einmal durch den Kopf gehen lassen. Bestimmt etwa ein Virus wann wir sterben und macht Gott dies? Für einen Gläubigen sollte diese Frage einfach zu beantworten sein. Aber ich schweife ab.

      Was mich an der ganzen Sache stört, ist die Reaktion der Politik. Weltweit im Gleichschritt werden den Menschen Rechte entzogen. Ein Recht, welches man mit einem Strich auf einem Blatt Papier nehmen kann, das ist kein Recht. Es ist eine Erlaubnis, welche entzogen wird. Ein Recht ist ein solches, weil es nicht genommen werden kann. Wie das Recht des Stärkern. Leider hat das Jahr 2020 klar gezeigt, daß viele unserer “Rechte” eigentlich “Erlaubnisse” sind. Und das ist nicht akzeptabel.

    2. Es gibt 2 möglichkeiten: sich impfen lassen oder das akzeptieren. Aber nr. 3 also impfung verweigern, trotzdem panik haben und dann andere, die keine haben als leugner zu bezeichnen, geht nicht. Wir können nicht ewig in quarantäne bleiben und auch nicht ewig mit gesichtsfetzen herumlaufen. Nach dieser logik wären wir ab der pest nicht mehr weitergekommen.

  9. Ein erster Überblick der Nebenwirkungen des sehnlichst erwarteten Impfstoffs. Pfizer gibt selbst zu, dass sie nicht wissen was alles passieren kann. Selbst BioNTech warnt vor dem eigenen Impfstoff. Im Durchschnitt sind die Nebenwirkungen schlimmer als die Symptome, die COVID-19 in den meisten Fällen aufweist bzw. eben nicht produziert (da symptomlos).
    https://www.politaia.org/biontech-pfizer-impfung-bis-zu-84-prozent-nebenwirkungen/

  10. Es gibt inzwischen etliche Hinweise auf den infizierungsweg bei schwerem und toedlich verlauf. Die Hinweise verdichten sich, daß die infizierung absichtlich mittels der teststaebchen herbeigefuehrt werden, die durch die Nase in den Kopf gestoßen und in die dortigen schleimhaeute eingebracht werden.

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

      Also der Arzt stoesst den zu Infizierenden mit nem Schraubenzieher ein Loch in die Hirndecke und pustet ihn dann den Unfug ins Hirn.
      Lass dich mal untersuchen ob dir die Fliegen nicht ins Hirn geschissen haben. Eine Dosis Glyphosat soll gegen die Maden wirken die sich offensichtlich sich entwickelt haben.
      Rein technisch gesehen sollte es dir leichter fallen an “den Heiland” zu glauben als an den Mist den sie staendig ventilatormaessig hier verbreiten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.