Weder links noch rechts: Deutsche Ratschläge für Paraguay

Asunción: Andreas Schaal, Direktor für globale Beziehungen von der OECD, gab Ratschläge, die als Schlüssel zur Armutsbekämpfung in Paraguay dienen könnten. Ob sie zur Anwendung kommen wird sich zeigen.

In erster Linie müsse keine Diskussion über linke oder rechte Ideologien im Land stattfinden sondern die öffentliche Politik konsequent umgesetzt werden.

„Wachstum muss alle Menschen erreichen“, sagte Schaal und empfiehlt eine effizientere Transparenz der öffentlichen Verwaltung.

Der Experte von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) wurde gefragt welches die beste Regierungsform sei.

Schaal antwortete: „Wir haben seit langem das Problem des Wirtschaftswachstums und die Verringerungen von Ungleichheiten vom ideologischen Standpunkt aus gesehen. Das Thema muss vom Standpunkt der öffentlichen Politik aus betrachtet werden, die eine Politik der Kompetenz sein sollte. Es spielt keine Rolle ob rechts oder links. Die Menschen müssen im Mittelpunkt stehen und dies durch eine ganzheitliche und transversale öffentliche Politik“.

Schaal nahm an der Konferenz “Hin zu integrativen sozialen Sicherheitssystemen in Lateinamerika und der Karibik“ teil, die von der OECD organsiert wurde. Präsident Horacio Cartes hielt die Eröffnungsrede.

Die OECD betonte, dass es in Lateinamerika gelungen sei, Millionen Menschen aus der Armut zu befreien. Dabei ist die Ungleichheit durch den Aufbau einer aufstrebenden Mittelschicht dank des Wirtschaftswachstums seit dem Jahr 2000 verringert worden. Jedoch wurde davor gewarnt, dass es seit 2012 eine wirtschaftliche Verlangsamung bei der Mittelklasse gebe, die viele Familien wieder in die Armut zurück brachte.

In Paraguay liegt die Rate der Armut bei 28,9%. In den letzten 14 Jahren ging die Zahl um 50% zurück.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Weder links noch rechts: Deutsche Ratschläge für Paraguay

  1. Wirtschaftswachstum erreicht – wie in D.Ö.CH. – auch alle:
    Die Reichen mit noch mehr Reichtum, die Armen mit noch mehr Krümel, die Mittelschicht mit jährlich einem neuem iTelefon.
    Schlecht ist es aber, wenn Minus-Wirtschaftswachstum erreicht wird: Die Reichen mit noch mehr Reichtum, die Armen mit weniger Krümel, die Mittelschicht mit nur noch alle zwei Jahre einem neuen iTelefon.

  2. Ach ja wie kann man so schön Lügen.Ein Erfolgsrezept in Europa.
    Die Reichen werden immer Reicher.Die Armen immer mehr und Ärmer!
    Die Aufstiegsmöglichkeiten sind dort schlechter den je,Plankton bleibt Plankton!
    Vor den Taffeln auch seines Heimatlandes stehen die Menschen mehr den je schlage nach den Resten der Wohlstandsgesellschaft. Oft fehlt es den Taffeln an vielen Sachen für die Bedürftigen.Da kann man gute Ratschläge machen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.