Wegen einer Wette um Bier ertrunken

Limpio: Ein Mann ist am vergangenen Wochenende im Paraguay Fluss bei Piquete Cue, in Limpio, ertrunken. Auslöser war eine Wette um Bier, bei der zu einem Stein im Fluss geschwommen werden sollte und die Tragödie auslöste.

Eine absurde Herausforderung für eine Packung Bier gipfelte in einer Tragödie auf dem Paraguay Fluss.

Die Umstände wurden durch ein Video veröffentlicht, in dem Isidro Brítoz, in einem betrunkenen Zustand seinen Freund Adolfo Martínez Rolón auffordert, zu einem Stein im Fluss zu schwimmen und zurückzukehren, um eine Packung Bier zu verdienen.

Der Moment, den Brítoz selbst festhält, zeigt, wie er seinem Freund den Vorschlag unterbreitet und sagt ihm, dass er ihm eine Packung Bier geben werde, wenn er etwa 100 Meter zu einem Stein geschwommen sei.

Es sagt ihm, er solle sein Hemd ausziehen und Short ausziehen. Er warnt ihn auch, dass er, wenn ihm etwas passiert, nicht versuchen wird, ihm zu helfen, was schließlich passierte, weil er innerhalb von Sekunden in den Fluten des Paraguay Flusses verschwand.

Minuten später konnten Angehörige der Marinepräfektur nur noch die Leiche von Adolfo Martínez bergen.

Wochenblatt / Hoy / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Wegen einer Wette um Bier ertrunken

  1. Das Video ist an sich so kurz, dass man es gar nicht wirklich bräuchte. Ansonsten würde ich noch sagen, dass nicht die Wette und auch nicht die Betrunkenheit der Grund für seinen Tod sind sondern das nicht schwimmen können. Aber das ist wahrscheinlich zu wahr als dass man es schreiben darf?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.