Wegen Missbrauch vom Notruf verhaftet

Ciudad del Este: Ein junger Mann wurde verhaftet, nachdem er sich einen Spaß daraus machte einen Notfall über die zentrale Nummer 911 zu melden. Das Beispiel könnte abschreckende Wirkung haben.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag. Um 02:20 Uhr ging ein Notruf ein. Der Anrufer nannte sich José Luis und meldete den Diebstahl seines Autos bei Kilometer 8 im Viertel Portal del Este. Räuber hätten ihn überfallen und das Fahrzeug gestohlen. Jedoch konnte der Anrufer nur das Modell, ein Toyota, aber weitere Einzelheiten nicht beschreiben.

Polizeibeamte waren rasch am vermeintlichen Tatort. Dort fand man aber kein Verbrechen vor. Als von der Notrufzentrale zurückgerufen wurde klingelte ein Handy in der Nähe und die Uniformierten fanden den Spaßanrufer. Der Mann wurde verhaftet und der Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben.

Die Staatsanwältin Denice Duarte untersucht nun den Missbrauch vom Notruf und dessen Strafbarkeit.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.