Weltbank reduziert Wirtschaftsprognose von Paraguay für 2021

Asunción: Die Weltbank beobachtet auch bereits eine Schwäche der paraguayischen Wirtschaftstätigkeit für dieses Jahr 2021, obwohl 2020 mit weniger Auswirkungen als erwartet abgeschlossen wurde. Paraguay soll in diesem Jahr weniger wachsen als prognostiziert, aber im positiven Szenario.

Die Weltbank geht davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Paraguays während der derzeitigen Verwaltung um 3,5% wachsen wird, sieben Zehntel weniger als die zu Jahresbeginn prognostizierten 4,2%. Dem Dokument zufolge wird Peru mit einem BIP-Wachstum von 8,1% das höchste Wachstum in der Region verzeichnen, gefolgt von Argentinien (6,4%), Chile (5,5%), Kolumbien (5, 0%) und Bolivien (4,7%), Paraguay (3,5%), Uruguay (3,4%), Ecuador (3,4%) und Brasilien (3,0%). In dem Bericht wird Venezuela nicht erwähnt.

Die Zentralbank von Paraguay (BCP), die ihre Wachstumsprognose für 2021 weiterhin beibehält, gab bekannt, dass Risiken für eine Abwärtskorrektur der Prognosen bestehen. Andere lokale Organisationen wie Itaú haben bereits ihre Zahlen ebenfalls nach unten korrigiert. „Die Erholung Paraguays im Jahr 2021 ist von Gesundheitsfaktoren und politischen Spannungen abhängig”, sagte das Beratungsunternehmen CPA Ferrere nach seiner Sitzung des Wirtschaftsrats, der seine Prognose für das Wachstum des BIPs für dieses Jahr bei 3,5% und für 2022 bei 5% hält.

Laut dem am Montag veröffentlichten Bericht haben Lateinamerika und die Karibik durch die Covid-19-Pandemie mehr Gesundheits- und Wirtschaftsrückschläge erlitten als jede andere Region.

„Aufgrund der Pandemie ging das BIP in Lateinamerika und der Karibik (mit Ausnahme von Venezuela) im Jahr 2020 um 6,7% zurück. Bis 2021 wird eine Rückkehr zum Wachstum von 4,4% erwartet. Im Vergleich zu den Bankprognosen Ende 2020 war ein Rückgang um 7,9% zu verzeichnen und eine Expansion von 4% für 2021 hervorgesagt“, heißt es in dem Bericht. Der durch die Pandemie verursachte enorme Schock könnte aber den Grundstein für eine Produktivitätssteigerung durch wirtschaftliche Umstrukturierung und Digitalisierung legen. Weitere Chancen ergeben sich auch aus Innovationen im Elektrizitätssektor.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Weltbank reduziert Wirtschaftsprognose von Paraguay für 2021

  1. Den Käs (Tebol), den wir immer kaufen, kostete vor der Brotdemie 48.000 GS/kg. Vor kurzem, ca. zwei Monaten, habens den Preis auf 58.000 erhöht und nun ist er 62.000 das Kg. Auch ne Art die Wirtschaft anzukurbeln, denn die Preise haben angezogen. Aber das Wichtigste: Obwohl McDooflands 20/21 ein paar Amburguesas weniger verkauft haben dürfte, haben wir sogar Wirtschaftswachstum von 3,5% zu erwarten. Auch wenn die Preise nicht anziehen, immer noch alles so teuer wie vorher. Und das Ganze noch bevor die 3. Welle des Uhhh-Viru-V2.x den Paragau erreicht hat. Phänomenal.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.