Wer gerne einmal in Hütten übernachten möchte: Ökologischer Park in Independencia eingeweiht

Melgarejo: In der Gegend von Itá Azul in der Kolonie Independencia, Departement Guairá, wurde ein attraktiver ökologischer Park eingeweiht. Der Ort verfügt über rustikale Hütten zum Übernachten sowie einen kühlen Bach, um die große Sommerhitze zu lindern.

Der 4 Hektar große Park gehört dem Ehepaar Magna Elizabeth Galeano und Rubén Benítez, die sagten, das Tourismusprojekt sei entstanden, nachdem sie das Grundstück gekauft hatten, um ein Haus zu bauen, in dem sie sich mit ihrer Familie niederlassen wollten.

Sie behaupteten jedoch, dass sie nicht die Einzigen seien, die die majestätische Natur zu schätzen wüssten und so begannen sie, das Projekt für die Schaffung des ökologischen Parks auszuarbeiten und zu gestalten.

Der Ort ist von imposanter Natur, Bergen und Bächen umgeben, da er inmitten des Ybytyruzú-Gebirges liegt. In dem Park gibt es drei Hütten, in denen jeweils zwei Personen übernachten können, die auch alle einen eigenen Namen haben.

Es gibt zudem das Haus der Mythen, das von einer indigenen Gemeinschaft der Region, die Handwerker sind und mit Holz arbeiten, gebaut wurde. Sie hätten viele Ideen für die Konstruktion der rustikalen Hütten gehabt, so Galeano.

Der symbolische Preis für den Tageseintritt beträgt 10.000 Gs. und ermöglicht die Nutzung des Grillplatzes, ein Besuch des Hauses der Mythen, einen Rundgang durch den Park und die dort angebauten Heilpflanzen.

Der Preis für die Übernachtung in einer Hütte beträgt 100.000 Guaranies pro Paar. Außerdem gibt es einen großen Zeltplatz und eine Feuerstelle sowie einen schönen Bach, in dem man sich von der großen Hitze des Sommers abkühlen kann.

„In diesem Gebiet gibt es viele Menschen, die Heilpflanzen anbauen. Wir arbeiten mit ihnen zusammen. Wir haben Safran, Rosmarin, Minze, Burrito, Salbei, Eukalyptus, Menthol und andere Sorten”, sagte Galeano.

Der Bürgermeister von Independencia, José Resquín (ANR, Añeteté), betonte, dass sich die Kolonie durch ihre vielen Attraktionen auszeichne und beglückwünschte die Familie dazu, dass sie auf Tourismus und Umweltschutz gesetzt haben.

„Independencia ist reich an Umwelt und Tourismus, wir müssen uns nur die Hände reichen, um gemeinsam voranzukommen. Die Stadtverwaltung hat sich verpflichtet, die Straßen zu erhalten und zu pflegen, damit die Menschen diesen schönen Ort erreichen können”, so der Bürgermeister.

Wer Interesse an einem Besuch des Ökoparks hat, kann sich unter der Handynummer (0983) 966 968 an die Besitzer wenden.

Der Park Piro’y Renda liegt mitten in den Bergen des Ybytyruzú-Schutzgebietes in der Gegend Itá Azúl von Independencia, etwa 20 Kilometer (Schotterstraße) vom Ortsteil Melgarejo, 54 km von Villarrica und 202 km von Asunción entfernt.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.