Wespenschwarm führt zum Hubschraubereinsatz der FTC

Yby Yaú: Drei junge Leute, die an einer ökologischen Tour auf den Berg Memby teilnahmen, mussten mit einem Hubschrauber gerettet werden, nachdem sie die Gruppe verlassen hatten und von Wespen angefriffen wurden.

Der Einsatz fand am Donnerstagnachmittag statt.

Eine Touristengruppe beteiligte sich an einer geführten ökologischen Wanderung auf dem Berg Memby bei der Stadt Yby Yaú im Departement Concepción. Laut dem Bericht der Feuerwehrleute, die an der Rettungsaktion teilgenommen haben, hätten sich die drei jungen Leute von der Hauptgruppe getrennt und wollten den Berg alleine erkunden. Um die Lage noch weiter zu verschlimmern, wurden sie von einem Wespenschwarm angegriffen.

Die Betroffenen waren auf dem Gipfel des Hügels eingeschlossen und aufgrund der Stiche war es ihnen unmöglich, abzusteigen. Mitglieder der Joint Task Force (FTC) und der Freiwilligen Feuerwehr arbeiteten bei dem Rettungseinsatz zusammen.

Dafür kam ein Hubschrauber der FTC zum Einsatz. Die Rettungskräfte seilten sich zu den Betroffenen ab und flogen sie dann nach einander an den Fuß des Berges, wo Sanitäter bereitstanden und Erste Hilfe leisteten. Glücklicherweise traten bei den Verletzten keinerlei Komplikationen aufgrund der Wespenstiche auf. Sie mussten nur ambulant behandelt werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.