WhatsApp stürzt erneut ab

Asunción: Nutzer sozialer Netzwerke meldeten gestern erneut einige Minuten lang Ausfälle in der Messaging-Anwendung WhatsApp.

Hunderte von Internetnutzern berichteten am gestrigen Donnerstag über soziale Netzwerke in ganz Paraguay, hauptsächlich über Twitter, dass die WhatsApp-Instant-Messaging-Anwendung erneut abgestürzt sei.

Benutzer berichteten, dass sie Probleme beim Laden von Bildern gehabt hätten und Nachrichten, die an andere Personen oder Gruppen gesendet werden sollten, nicht verschickt worden seien. Das Problem tauchte am gestrigen Donnerstag ab etwa 17:00 Uhr auf und betraf die mobile als auch die heute ebenfalls sehr beliebte Webversion.

Minuten später twitterte das Unternehmen von Mark Zuckerberg: “Es ist möglich, dass Sie derzeit einige Probleme bei der Verwendung von WhatsApp haben“, und fügte hinzu, dass an der Normalisierung des Dienstes gearbeitet werde.

Später, etwa eine halbe Stunde nach dem Post, fügte das Unternehmen einen Thread hinzu, in dem es mit wenigen Worten darauf hinwies, dass das Problem gelöst wurde. „Und wir sind zurück. Viel Spaß beim Chatten!“, lautete der Beitrag.

Mehrere Nutzer sozialer Netzwerke, vor allem aus Asunción und der Metropolregion, drückten mit spöttischen Kommentaren ihre Verärgerung über den erneuten Niedergang einer der heute am häufigsten verwendeten Anwendungen auf fast der ganzen Welt aus.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv / Twitter

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “WhatsApp stürzt erneut ab

  1. Wow, dass diese Nchricht so wichtig ist. Viel schlimmer ist doch, das gerade hier in Paraguay – Stromausfall, Internetausfall und sogar die Telefonanbieter – wie z.B. Tigo ausfallen. Ich meine damit nicht nur ein paar Minuten….
    Aber wenn WhatsApp wenige Minuten NUR ausfällt = Tragödie!???
    Ganz ehrlich, ich finde es nicht ausserordentlich wichtig – ich selber nutze WhatsApp und habe nicht mal was gemerkt.
    Ich bin eh primär auf Telegram!!! – Grins!
    Twitter gehört jetzt Elon Musk – das ist schon eine wichtigere Meldung!!! Und warum meine ich das? Nun, weil jetzt der ganze Betrug (wie banning, etc.) aufgedeckt wird und es dort bald endlich wieder Meinungsfreiheit geben wird – yippieh.

    4
    2