Wichtige Aspekte für die Wahl eines Bonus passend zu Ihrem Spielniveau

Liebe Casinofreunde! Geschätzte Fans von spannenden Spielen kombiniert mit Glücksspiel! Häufig sind wir mit der Frage konfrontiert, welcher Bonus in einem Online Casino der beste wäre. Ist es ein Registrierungsbonus in Form eines No Deposit Bonus? Oder ist es ein Willkommensbonus bis zu 150 Euro? Oder gar der megamäßige Willkommenspaket-Bonus, der bis zu 2.000 Euro Bonus beschert? Und was bringen einem etwaige Cashback-Aktionen? Eines vorweg: Es gibt ihn nicht, den idealen Bonus für jeden Spieler und jede Spielerin. Aber es gibt für jeden Spielertyp einen idealen Bonus. Wer das nicht sofort versteht, sollte einfach unseren Artikel lesen. Dann sehen Sie, was wir meinen.

Beispiel 1: Was Einfaches zu Beginn

Nehmen wir an, ein Online Casino wirbt mit einem Registrierungsbonus. Ein Button lockt mit der verheißungsvollen Ankündigung „Holen Sie sich hier den 20 € Startguthaben Bonus“. Darunter steht in kleineren Lettern: „Keine Einzahlung nötig“. Sie wissen, das ist ein Geschenk vom Casino. Sie müssen sich „nur“ als Neukunde registrieren. Schon können Sie von dem Angebot profitieren. Aber ist das ein Bonus, der zu Ihrem Spielverhalten passt?

Die simple Antwort auf diese Frage ist: „Ja“. Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund. Wie Sie vielleicht wissen, muss jedes Bonusgeld in Echtgeld umgewandelt werden. Das bedeutet, dass Sie damit einen gewissen Umsatz erzielen müssen. Bekommen Sie beispielsweise 20 Euro geschenkt, und die Umsatzbedingungen verlangen, dass Sie Bonusgelder 35-mal umsetzen müssen, ehe Sie Gewinne auszahlen lassen können, dann müssen Sie mit diesen 20 Euro einen Umsatz von 700 Euro erzielen. Unter der Annahme, dass Sie Ihren Lieblingsslot mit einem Euro je Spiel bedienen, macht das in Summe 700 Spiele. Jedes Spiel dauert etwa 20 Sekunden. In knapp 4 Stunden reiner Spielzeit hätten Sie das geschafft. Zumindest dann, wenn Sie ab und zu Gewinne erzielen, die das Spielkonto immer wieder ein wenig auffüllen. Es ist auch gut möglich, dass vom geschenkten Bonus nach einer kurzen Pechsträhne nichts mehr übrig ist. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Ein Bonus ohne Einzahlung ist als kleines Geschenk für jeden Spieltypus geeignet. Sie müssen kein Hardcore-Spieler sein, um die Umsatzbedingungen zu erfüllen. Anders sieht die Sachlage bei anderen Angeboten aus.

Beispiel 2: Willkommensbonus

Ein weiterer Klassiker, den Sie bei wahrscheinlich 50% aller Online Casinos finden, ist ein Willkommensbonus. Dieser verspricht Bonusgeld bis zu einem gewissen Maximalbetrag, ist aber abhängig von der Höhe Ihrer Einzahlung. Das Angebot könnte so lauten: „100 % Bonus auf Ihre Einzahlung bis 150 Euro“. Das bedeutet in gewöhnliche Worte übersetzt, dass Sie für jeden Euro, den Sie mit der ersten Einzahlung transferieren, einen Bonuseuro bekommen. Maximal 150 Euro Bonus sind so möglich.

Nehmen wir der Einfachheit halber an, Sie überweisen 150 Euro an das Online Casino. Dann bekommen Sie 150 Euro Bonus oben drauf. Sie starten mit einem Gesamtguthaben von 300 Euro. Nun wissen Sie bereits, dass die Umwandlung von Bonusgeld von der Erfüllung der Bonusbedingungen abhängt. Sollten diese besagen, dass Summe und Bonusgeld 25-mal binnen 30 Tagen umgesetzt werden müssen, dann können Sie eine einfache Rechnung anstellen. Denn das bedeutet, dass Sie 300 x 25 = 7.500 Euro Umsatz in 30 Tagen schaffen müssen. Wieder stellen wir eine ganz einfache Schlussrechnung an und nehmen an, dass Sie ein Spiel für je 1 Euro Einsatz spielen und eine Runde 20 Sekunden lang dauert. Dann kommen wir auf die stattliche Zeit von 2500 Minuten bzw. knapp 42 Stunden reiner Spielzeit. Das ist mehr als Sie in einer herkömmlichen Woche am Arbeitsplatz sind.

Abermals sei darauf hingewiesen, dass Sie mit „nur“ 300 Euro diese immense Menge an Umsatz erzielen sollten. Es braucht auch in diesem Fall immer wieder höhere Gewinne, sonst ist die Umwandlung definitiv gescheitert. Wer aber diese Summe in 30 Tagen schaffen muss, muss unter den genannten Bedingungen täglich rund 1,5 Stunden lang zocken. Sonst wird das nichts.

Die Skeptiker werfen einen berechtigten Einwand ein: Man kann ja den Einsatz je Spiel erhöhen. Stimmt. Aber der Maximaleinsatz ist ebenfalls in den AGB vorgemerkt. Es wird Ihnen nicht leicht gemacht, diese Umsätze zu realisieren. Das ist sicher.

Beispiel 3: Willkommenspaket

Jetzt kommt der Bonus für die ganz Harten unter uns. Es sind die sogenannten High Roller. Das sind Spieler, die mit hohen Einsätzen spielen. Und das über viele Stunden täglich. Man könnte meinen, sie haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Die Umsätze von vorhin sind für sie leicht machbar. Für diesen Spielertypus gibt es ganze Willkommenspakete. Sie bestehen aus mehreren Einzahlungen, die innerhalb einer vorgeschriebenen Zeit getätigt werden müssen. Wenn man dem Schema folgt, kann man den Maximalbetrag des Willkommenspakets abgrasen. Und diese Summen belaufen sich auf gut und gerne 2000 Euro und noch mehr.

Der kühne Rechner weiß: DAS erfordert einen gewaltigen Umsatz. Wer beispielsweise 2000 Euro Bonusgeld haben will, muss dafür nicht selten 3000 Euro einzahlen. In Summe ergibt das 5000 Euro Startguthaben. Multiplizieren Sie das mit 25. Sie sehen richtig. Sie müssen jetzt 125.000 Euro Umsatz in 30 Tagen schaffen.

Wir nehmen an, es wäre erlaubt, 20 Euro pro Spiel einzusetzen. Jedes Spiel würde wieder 20 Sekunden lang dauern. Was glauben Sie, wie lange Sie spielen, um diesen Umsatz zu schaffen? Es sind rund 70 Stunden reine Spielzeit. Pausen sind nicht mit eingerechnet. Wer von uns durchschnittlichen Spieltypen schafft das? Eben. Das ist und bleibt etwas für die High Roller.

Beispiel 4: Cashback

Ein recht einfaches aber effektives Bonusprogramm ist der Cashback-Bonus. Er ist wieder für jeden geeignet. Pro Euro Einsatz bei Spielen bekommen Sie einen Teil in Form von Bonusgeld zurück. Egal, ob Sie gewinnen oder verlieren. So häuft sich eine Bonussumme an, die mitunter auch beträchtlich sein kann. Dieses Bonusgeld müssen Sie dann wieder gemäß den Bonusbedingungen in Echtgeld umwandeln.

Kleines Beispiel: Sie spielen 100 Spiele mit je einem Euro Einsatz. Nach rund einer Stunde haben Sie so 100 Euro Umsatz geschafft. Wenn das Casino 10% davon als Cashback an Sie zurückgibt, haben Sie danach 10 Euro Bonusgeld. Damit müssen Sie erneut 250 Euro Umsatz generieren, schon können Sie zur Auszahlung schreiten. Das erscheint wiederum realistisch für Normalsterbliche. Nicht wahr?

Unser Fazit

Sie sollten genau überlegen, welcher Spielertyp Sie sind. Wieviel Umsatz generieren Sie? Oder wie viel möchten Sie überhaupt generieren? Welche Bonussumme können Sie überhaupt in Echtgeld umwandeln? Nach diesem Kriterium sollten Sie entscheiden, welcher Bonus für Sie ideal ist. Wir wünschen viel Spaß beim Spielen!