Widerstand und das Erkennen sind eine tödliche Kombination

Mariano Roque Alonso: Wer bei einem Überfall Widerstand leistet ist in großer Gefahr. Kennt man den oder die Angreifer noch dazu hat das meistens tödliche Folgen.

Gestern Abend war Luis Domingo Martinez mit seinem Motorrad auf dem Heimweg in Mariano Roque Alonso unterwegs. Er arbeitete als Wachmann im Motel Remanso. Das Zweirad hatte er erst vor Kurzem gekauft. Plötzlich wurde er von zwei Männern mit Waffengewalt, ebenfalls auf einem Motorrad, abgefangen.

Sie forderten die Herausgabe des Zweirads. Martinez weigerte sich und leistete körperliche Gegenwehr. Im Eifer des Gefechts schlugen ihn die Angreifer nieder. Auf dem Boden liegend erwähnte Martinez offenbar einen Spitznamen eines der Verbrecher. Dieser schoss sofort und tötete Martinez. Danach flohen die Täter.

Zeugen hatten die Szene beobachtet und riefen die Polizei. Nachbarn und Kriminalbeamte behaupten, dass die Verbrecher Mitglieder einer Gang wären, die von Nelson López, alias “Yacaré Po“, geleitet werden würde. Das Opfer hätte die Täter erkannt, weil sie aus der Nachbarschaft stammen könnten, das sei sein Todesurteil gewesen, so vermuten die Ermittler.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.