Wie Covid-19 den Fußball bestimmt

Asunción: Der Neustart des paraguayischen Fußballturniers ist voller Zweifel. Nachdem gestern Abend 35 Spieler diverser Klubs positiv getestet wurden, steht kein Stein mehr auf dem anderen. Covid-19 bestimmt den Fußball.

Auch wenn viele Fußball für nicht so wichtig halten und in der Tat der Sport nicht überlebenswichtig ist, spürt die damit verbundene Industrie die Folgen umso mehr. Heute sollte wieder der Ball rollen, sich sicher ist nur, dass die Spieler von 12 de Octubre, Guaraní und San Lorenzo infizierte Spieler haben und deren Spiele suspendiert werden.

Damit fallen vorerst drei Mannschaften weg, welchen der Anschluss fehlen wird und somit die Chance auf einen Titel. Auch wenn sie nicht unter den Favoriten sind, schanzt man bei Weiterführung den anderen Mannschaften eine größere Chance zu, mal ganz abgesehen von den Zahlungen für Übertragungsrechte im Fernsehen.

Auch wenn dies niederschmetternd klingen mag, wäre eine vorzeitige Einstellung bzw. nicht Wiederaufnahme des Turniers sinnvoller als dieses nach zwei oder drei Spieltagen erneut einzustellen. Denn Dank der sich verbreitenden Durchseuchung wird es binnen weniger Tage und Wochen auch Spieler anderer Klubs treffen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Wie Covid-19 den Fußball bestimmt

Kommentar hinzufügen