Wieder Bürgermeister ermordet

Der Bürgermeister von Bella Vista Norte, Departement Amambay, wurde heute von Unbekannten erschossen. Der Vorfall ereignete sich rund 50 Kilometer von der Stadt entfernt. Noch ist unklar warum er ermordet wurde.

Bürgermeister Miguel Louteiro Echeverria war auf dem Weg zu der Kolonie Mbocayaty. Dort wollte er öffentliche Arbeiten in seiner Region einweihen. Zugegen waren viele Pressevertreter aber auch Beamte aus den Ministerien vom Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) und weiteren Beamte aus verschiedenen Behörden.

Wie es genau zu der Tat kam ist noch ungeklärt. Kriminalbeamte und weitere Polizeibeamte sind vor Ort und suchen nach Spuren. Verbindungen zum Drogenmilieu soll es keine geben, sie werden aber nicht ausgeschlossen.

Durch diverse Mordanschläge auf Bürgermeister zählt dieser Posten als besonders gefährdet. Des Weiteren spielt auch der geografische Faktor eine wichtige Rolle: San Pedro, Amambay, sind Departements in denen der Drogenhandel zum Tagesgeschäft gehört. Weitere Bürgermeister sind schon bedroht worden, besonders in dieser Zone.

Quellen: Abc Color / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.