Deutsche Kultur aber wie schaut es wirklich aus?

Kommentar

Deutsche Kolonisten schwärmen von ihrer Vergangenheit, wollen das “Deutschtum“ mit allen Mitteln behalten. Wie schaut es wirklich aus?

Gerade die Hochburgen, wie die Kolonie Independencia oder aber auch Bella Vista , Hohenau und Obligado, im Departement Itapúa, wollen ihre Traditionen pflegen. Manche schaffen sogar diese Gratwanderung. Aber zum Beispiel, in der Kolonie Sudetia, nahe Paso Yobai und etwa 15 Kilometer von der Kolonie Independencia entfernt, wird beim sonntäglichen Fußballspiel nur in der Sprache Guarani kommuniziert. Das soll ein deutscher Sportplatz sein?

Das Choppfest in der Kolonie Independencia fand vor zwei Jahren an einem 1. November statt, an Allerheiligen. Ein Feiertag der höchsten Ordnung der Katholiken. Vormittags auf die Gräber, abends um sich zu betrinken. So nennen sich also dann die wahren Gläubigen. Die Eingewanderten in den Vereinigten Kolonien (Bella Vista, Hohenau, Obligado) schaffen es, zumindest zu einem Teil, die Tradition deutscher Einwanderer zu wahren, andere machen nur eine kommerzielle Veranstaltung daraus.

Viele Kolonisten wollen lieber ihre Kinder mit Deutschen oder deutschen Nachfahren verheiratet sehen, wenn es aber ernst wird müssen sie es leider auch hinnehmen, dass es anders kommt. Obwohl dies in vielen Fällen auch funktioniert.

Der Kommentar stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar nicht die der Redaktion.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Deutsche Kultur aber wie schaut es wirklich aus?

  1. der kommentar des verfassers erinnert mich an mein heimatland………..allerheiligen……..was ist das schon, der ist ziehmlich religiös……….oder……….was soll das hier………..ich lebe nun schon lange hier in paraguay………es sollten sich doch alle vertragen, ob deutsch oder indigen oder paraguayer…………mehr ist nicht von nöten

  2. Deutsche Kultur ist wertschaffendes Handeln. Und dazu gehören auch Gewissenhaftigkeit, Vorausschau, ganzheitliches Denken, Ideen und Guter Wille. Leider verwechseln manche Kultur der Volks-Massenseele mit Essenskultur, Religiöser Kultur oder Politischer Kultur. Und Paraguay kann von dieser Deutscher Kultur profitieren. Oder kann es machen wie der Beamtenstaat BRD (5,8 Mio im öffentl. Dienst) und sich in aller Patent- und Schaffenskraft runterwirtschaftenn lassen. 2% Wirtschaftswachstum, statt 15% möglichen. Das muss man mit so einem excellenten Humankapital erstmal schaffen…. Ich hoffe Paraguay ist schlauer, denn ohne Deutsche Ingenieure wären BRD Politiker nichts. Paraguay kann mehr als Deutschland, die Politiker sind hier schlauer, brauchen nur Deutschen Ingenieuren nur etwas Schutz und Infrastruktur schaffen.

  3. Habe 5 Jahre in Paraguay gelebt, kann nur jedem raten Deutsche nach Möglichkeit zu meiden, habe mit Paraguayern nur gute Erfahrungen gemacht und viele Freunde gewonnen, lebe nicht Deutsch sondern Paraguayisch..

    1. Damit hast Du nicht ganz unrecht es gibt Neider, leider auch Gauner! Da lebt man mit Paraguayern ruhiger.Die sind Wärmer,Offener.
      Man kann Deutsch und Paraguayisch leben, nur Don Porzo sollte man in die Tone stampfen.

  4. Was soll den das jeder hat nur das Gute aus der alten Heimat im Kopf, jeder aus seine Land und versucht es im guten zu halten. Jeder hat was irgentwo mit gebracht und eingebracht.
    In welscher Sprache nun gesprochen wird ist Wust,hauptsache man Versteht sich.
    Beim Heiraten der Kolonisten und der Wunsche ist es ja Sache füch sich, andere Mütter haben auch hübsche brauchbare Töchter und stramme Söhne die in Ordnung sind.Seht das ganze mal nicht so Streng.

  5. Eine Kultur der Heimat sollte im Liedgut Esskultur Und Werten sowie Idealen erhalten bleiben. Aber nicht als zwingendes Muss sondern Aus Liebe zur Heimat und es ist auch gut das Bildung und Arbeitsamkeit Erhalten bleiben dies zeichnet Deutsche Kultur aus .Es ist aber so das wir Deutsche oder Deutsch Sprachigen in einen Land Aufnahme fanden Was beiden Kulturen als Bereicherung dienen sollte ,Ausgrenzung oder Wertminderung einer Kultur ist nicht gewollt und sollte auch nicht stattfinden .Offenheit für alle Menschen ist sehr gut damit Andere Kulturen uns besser verstehen lernen und wir Sie.Nur so ist gegenseitiger Respekt zu erzielen.

Kommentar hinzufügen