“Wir sind bereit zum Handeln“

San Pedro: In San Pedro herrscht eine angespannte Atmosphäre. Abilio Lezcano, der Polizeikommandant aus dem Departement, sagte, er sei bereit, Maßnahmen zu ergreifen um die Entführten durch die EPP zu befreien.

Lezcano vermied aber weitere Einzelheiten preis zu geben. Anscheinend soll es aber neue Informationen über den Aufenthaltsort von Mitgliedern der selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP und deren Entführten geben.

„Das Personal ist vorhanden. Wir können jederzeit in Aktion treten und reagieren, auf das, was notwendig ist“, erklärte der Polizeikommandant. Er fügte an, dass die Joint Task Force (FTC) mit eingebunden wäre und eine gemeinsame Operation erfolgen müsse. „Hoffentlich haben wir nun bald die Chance die Menschen zu retten, die schon lange entführt sind“, sagte Lezcano.

Die EPP hält Edelio Morinigo seit 896 Tagen gefangen, Abraham Fehr ist seit 497 Tagen in der Gewalt der Entführer. Franz Wiebe 143 Tage und auch Felix Urbieta soll in den Händen von Mitgliedern der EPP sein. Er ist seit 65 Tagen entführt.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu ““Wir sind bereit zum Handeln“

    1. Unica,
      bereit sind sie schon immer sie dürfen nicht! Unfähig sind die Politiker die keinen Arsch in der Hose haben,
      die notwendige Rückendeckung den Streitkräften und der Polizei zu geben.
      Stell Dir mal vor da gibt es plötzlich20/30.Tote, jeder Politiker klebt doch an seinen Schreibtisch!

      1. War es nicht Cartes der das Kampfgeschwader an vorderster Stelle anfuehren wollte?!?!? Hat er bestimmt wieder wie sovieles andere vergessen 😉 Der Cartes von gestern wuerde wohl dem Cartes von heute mal den Marsch blasen….. Aber ist ja alles nicht so wichtig…..hauptsache er wird wiedergewaehlt auf eigenen Wunsch und koste es auch Millionen von US-Dollar die er ausgeben muss um die Stimmen der Senatoren zu kaufen damit die fuer seine Wiederwahl votieren. Da bleibt dann neben soviel Wahlkampf keine Zeit fuer dringend notwenige Presedenten-Aufgaben….. Wozu auch?!?! Er hat doch den groessten Teild es Geldes aus PY schon rausgeschluert und den Rest fast aufgekauft als einer der 4 reichsten Maenner PYs. Geld regiert die Welt….. Wer hier nichts hat ist hier eben nichts

        1. Unica, man verlangt von Cartes und Paladinen doch nicht das er das Kampfgeschader anführt.
          Wer hat den wirklich ein Interesse die EPP/ACA aus zu schalten, die Polit-Mafia wohl kaum.
          Sie möchte ihre Sachen/Ziele in trockene Bringen.
          Wer immer die EPP/ACA das Wasser abgraben will muss den Sumpf der Unterstützer/Sympatisanten/Spitzel trocken legen. Dann ist die EPP/ACA am Ende und Pleite!
          Das zu Cartes und seine Paladine zu Feige, Gerichtsverfahren ab ins Lager wie es früher einmal war.Das zu braucht man Gesetze. Das macht Staub!
          In eine Demokratie ist das so eine Sache mit den Staub!
          Mit Geld regiert die Welt….Damit hast Du recht,das letzte Hemd hat aber keine Taschen, der kann auch nichts Mitnehmen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.