Wonach suchen die USA in Paraguay?

Asunción: Insgesamt gesehen ist Lateinamerika ein treuer Verbündeter im Bereich der Außenpolitik auf internationaler Ebene für die Vereinigten Staaten von Amerika. Das unternehmerische Umfeld gehört ebenso dazu. Was aber suchen die USA wirklich In Paraguay?

Vor allem dürften die Nordamerikaner die Stabilität in Paraguay weiter versuchen zu gewährleisten. Das hat natürlich Auswirkungen. Zum einen wird die Regierbarkeit im Land sichergestellt und es erfolgt zum anderen sicherlich eine Kontrolle von Protesten die die Stabilität verhindern oder beeinträchtigen könnten.

Die potenziellen Kandidaten für die Nachfolge von Horacio Cartes wurden zu einem Interview der US-Botschaft oder sogar nach Washington eingeladen.

Die USA suchen und werden denjenigen “unterstützen“ der Präsident in Paraguay sein wird. Die Kandidaten werden ausgewählt, ein Element ist sicherlich eine starke Partei im Rücken. Das erklärt wohl auch, warum, außer Fernando Lugo, jeder Präsident und die Mehrheit im Kongress von Mitgliedern der ANR erfolgte.

Was aber hat das mit der wirtschaftlichen Ungleichheit in Paraguay zu tun? Und der Korruption? Und der Armut? Und die Überschreibung von Ländereien an ausländische Käufer? Und den Indigenen, die blieben, aber ohne das Land ihrer Vorfahren? Und der Gerechtigkeit, die gekauft und verkauft wird? Und die Existenz von politischen Gefangenen? Es gäbe noch viel mehr Beispiele anzuführen.

Anscheinend sind alles nur sekundäre Probleme, wenn es um die Stabilität geht. Das bedeutet, eine gute Regierungsführung und ein guter Präsident mit den anderen beiden Zweigen sind in der Lage, die berechtigten Beschwerden und Proteste der Menschen mit Repressionen zu meistern, die sich in Angst und Täuschung verstecken.

Sind die Politiker nun Patrioten, die in diesem Spiel um die Macht von der Botschaft unterstützt werden?

Das wurde 60 Jahre so getan. Jetzt wiederholen wir diese Art und Weise. Besuche und Einladungen sind schon erfolgt. Wer sich an die USA verkauft wird die Macht erhalten.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Wonach suchen die USA in Paraguay?

  1. Nach WASSER -wonach denn sonst-! Ihr Trinkwasserreservoir -Ogallala-Aquifer- haben sie mittlerweile leer gemacht mit ihrer unbeschreiblichen Arroganz und unverantwortlicher Verschwendungssucht und nun suchen sie neue Ressourcen. Ogallala-Aquifer ist aus dem Schmelzwasser riesiger Gletscher entstanden und kann nicht mehr aufgefüllt werden. Wenn das Wasser erschöpft ist, ist es unwiederbringlich weg. Da käme das Wasser des Acuífero Guarani gerade recht! Paraguayer passt auf und wehrt euch!

  2. Anstatt eurem höchsten Gut- Trinkwasser , bekommt ihr viele, sehr viele Asylanten .
    Wenn ihr sie danach heraushaben wollt, könnt ihr tief in die Tasche greifen.
    Wenn da etwas drinnen ist , investiert es lieber in die Zukunft -BILDUNG.
    PY hat so viele junge Leute.
    Und die bessere Schulen werden aus dem Ausland unterstützt.

Kommentar hinzufügen