Zehn ausländische Unternehmen investieren 100 Millionen US-Dollar

Asunción: Wie heute der Industrie- und Handelsminister, Gustavo Leite, in Begleitung von Walter Gwynn von Paraguay Invest nach einem Treffen mit Präsident Cartes erklärte, siedeln sich zehn Unternehmen aus Deutschland, Brasilien und Korea in den prinzipiellen Städten rund um Asunción an.

Laut Minister Leite erreicht dabei die Investitionssumme 100 Millionen US-Dollar, was als erster reeller Erfolg der neuen Regierung gewertet werden kann. Diese Investitionen schaffen zudem 6.000 Arbeitsplätze.

Die Industrien die sich für den Standort Paraguay entschieden haben und entweder dieses oder Anfang nächstes Jahr sich hier einrichten, sind aus den Sektoren Herstellung von Autoteilen, Schuhe, elektronisches Equipment und Textil, was zu 99 % exportiert werden soll.

Einige von ihnen haben die Städte für ihre zukünftige Fabrikation schon ausgewählt und Grundstück in San Lorenzo, Itauguá, Capiatá, Itá und Limpio erworben. Jedoch ist bei der Auswahl der Orte nicht nur die Infrastruktur wichtig sondern auch die ausreichender Zugang zu Personal.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Zehn ausländische Unternehmen investieren 100 Millionen US-Dollar

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.