Zeus Öl wird ebenfalls nach Erdöl suchen

Mariscal Estigarribia: Binnen der nächsten Monate wird das peruanische Unternehmen zwei Brunnen im paraguayischen Chaco bohren. Trotz der hohen Kosten wäre ein verwertbarer Fund für Paraguay ein Glücksfall.

“Jahr für Jahr zahlt die Regierung und private Importeure 1,6 Milliarden US-Dollar für Brennstoffe aus dem Ausland. Die tägliche Nachfrage nach Kraftstoffen liegt bei 35.000 Barrel. Wenn nur ein Teil der Nachfrage gedeckt werden könnte, ganz gleich ob Gas oder Öl, wäre das für Paraguay eine Vergünstigung“, so der Vizeminister für Energie, Mauricio Bejarano.

Zeus Öl S.A., die seit 2015 im Chaco nach der richtigen Stelle für die Bohrung gesucht haben, ließen selbstverständlich die Resultate der vorherigen Bohrungen anderer Firmen mit einfließen. Rund 60% der 52 gebohrten Löcher gaben Hinweise auf das Vorhandensein von Erdölderivaten. Ihr Konzessionsgebiet, in dem die Suche stattfinden wird liegt im Nordöstlichen Teil des Departements Boquerón, im Carandayty Tal an der Grenze zu Bolivien und Argentinien. Die Bohrkosten pro Brunnen werden mit 14 Millionen US-Dollar veranschlagt.

 

Unternehmen Brunnen Jahr Tiefe (m)
Union Oil Santa Rosa 1947 2310
Union Oil Pirizal 1948 3149
Union Oil La Paz 1949 2212
Union Oil Picuiba 1949 2291
Union Oil Orihuela 1949 2048
Pure Oil Company Madrejón 1958 1727
Pure Oil Company Lagerenza 1959 2894
Pure Oil Company López 1959 1732
Pure Oil Company Mendoza 1959 3243
Placid Oil Company Mendoza 1 1967 802
Placid Oil Company Mendoza 2 1967 1259
Placid Oil Company Mendoza 3 1967 700
Pennzoil Alicia 1971 1305
Pennzoil Brigida 1971 1512
Pennzoil Christina 1971 643
Pennzoil Dorotea 1971 853
Pennzoil Emilia 1971 1021
Pennzoil Federica 1971 802
Pennzoil Gabriela 1971 1015
Pennzoil Hortencia 1971 765
Pennzoil Isabel 1971 944
Pennzoil Júlia 1971 1280
Pennzoil Katherina 1971 1140
Pennzoil Luciana 1971 819
Pennzoil Marta 1971 827
Pennzoil Nola 1971 760
Pennzoil Olga 1971 1171
Pennzoil Don Quixote 1971 2894
Repsa Palo Santo 1975 3765
Esso Berta 1976 4789
Chaco Exploration Parapiti 1 1977 2833
Chaco Exploration Parapiti 2 1977 2370
Texaco Cerro Leon 1977 1970
Texaco Toro 1978 3417
Texaco Gato 1978 1646
CPC Anita 1978 4128
CPC Gloria 1979 4016
Pecten Asuncion 1 1982 3223
Pecten Asuncion 2 1983 2926
Oxy Carmen 1986 4511
Oxy Tte. Acosta 1987 4450
Oxy Nazareth 1988 4025
Texaco Malloquin 1990 2990
Cano Martinez Independecia 1 1993 600
Guaraní & Texaco Inés 1 1994 774
Guaraní & Texaco Inés 2 1994 927
Phillips Pantera 1 1995 2133
Cano Martinez Independencia 2 1997 580
Cano Martinez Independencia 3 2005 1635

 

Ebenso bohrten oder suchten die Firmen Riviera S.A. (Frankreich und Russland), President Energy S.A. en zusammen mit Hidrocarburos Chaco S.A. (Großbritannien und Paraguay), Amerisur SA (Großbritannien) und Bohemia S.A. (Brasilien)

Wochenblatt / Abc Color / MOPC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Zeus Öl wird ebenfalls nach Erdöl suchen

  1. Ich versteh nicht weshalb hier der Anbau von Jatropha Gurkas nicht mehr gemacht wird, Dieselersatz ohne Vereesterung, nur Feinfiltern und ab in den Tank. Wird im Chacco schon angebaut, wächst aber hier fast überall. Genügsam und für den normalen Paraguayer durchaus eine Geldquelle, sofern die Regierung strategisch verteile Pressen fördern würde? Ökosprit aus dem Lande, da bleiben die Devisen so sie sollen.
    Mercedes Benz hat damit einen Langzeittest durchgeführt, ist also kein grüner Mumpitz.

    1. Sorry, keine Ahnung, ob das jetzt hier her passt – finde die Idee recht interessant. Jatropha ist der gängige Name. Hier hat das keine Bedeutung. Der Sauersack auch Guanabana oder auch Stachelannone genannt, ist hier vollkommen unbekannt. Möchte ich dagegen ein „Currazon de India“ haben, bekomme ich eben diese Pflanze. Aber wer weiß denn sowas ? Hast Du oder jemand anderes eine Ahnung, wie die Jatropha-Nuss hier heißt? Vor einigen Tagen gab es hier auch einen Bericht über die Pekanuss (kennt ebenfalls keiner) – was verlange ich hier also in der Baumschule ? Danke schon mal und wenns nicht her past – einfach streichen.

      1. Hallo RolandK, in einem Artikel der Presse hier bezeichnete man die Jatropha als: „Pinon Manso“, aber falls du dich echt für Samen interessierst, kannst du bei mir so viele pflücken wie du brauchst.

        1. Hallo Christian, vielen Dank für die Info, vor allem aber auch für das Angebot ! Ist ein wenig blöd, hier im Forum private Sachen auszutauschen – vielleicht gibt ja der ADMIN meine E-Mail an Dich weiter (wäre Klasse 😎 ) Werde mal versuchen hier in den Baumschulen der näheren Umgebung was abzustauben. Gibt hier sehr nete leute, die auch mal im Internet nachschauen, wenn ich mit meinen deutschen oder lateinischen Pflanzen Namen auftauche. Aber klappt eben doch nicht immer. Nun weiß ich auch nicht, wo Du wohnst (ich in der Nähe von (ITA), Und durch ganz Paraguay zu fahren, wegen ein paar Samen …
          Trutzdem vielen Dank, werde wohl Petropar keine Konkuerenz machen, aber ab und zu nen Liter Öl zum Diesel mischen … man muß sich ja auch die Zeit vertreiben 😉

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.