Zu Fuß durch Paraguay

Ciudad del Este: Alvarado Giménez, 28 Jahre alt, will Paraguay zu Fuß erkunden. Mehr als 4.000 Kilometer liegen vor ihm und über 100 Städte will er besuchen.

Ziel der Durchquerung des Landes ist den Alltag der Menschen in Paraguay zu erkunden. Giménez wird alle Erlebnisse in seinem Notebook dokumentieren.
Am 19. Juni ist der Start des Vorhaben in Ciudad del Este. 25 bis 30 Kilometer will Giménez pro Tag zurücklegen und in Privathäusern oder im Zelt nächtigen.

„Ich werde sehen wie es mit meiner Ausdauer bestellt ist, aber 25 bis 30 Kilometer sind machbar“, sagte der junge Mann. Er will dort anhalten, die für Geschichten oder Anekdoten interessant sein könnten. Auf seiner Facebookseite “Reise durch Paraguay“ wird alles protokolliert. Kommentare von Menschen sind erwünscht, die weitere Eindrücke beschreiben können.

Giménez betonte aber, es gehe ihm nicht darum aufzuzeigen wie es Paraguay gehe sondern eine aktualisierte Biographie über das Land zu verfassen. Er arbeitete bei der Organisation ONG. Dort besuchte er mit technischen Direktoren viele Stätten im Land. Dies diente ihm als Inspiration der Reise zu Fuß durchs Land.

Als Giménez das Vorhaben in sozialen Netzwerken bekannt gab, gab es viel Zuspruch. Zudem wurde ihm Geld für die Aktion gespendet. Die Streckenlänge seiner Reise beträgt 4.047 Kilometer und berührt 101 Städte oder Dörfer in Paraguay.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Zu Fuß durch Paraguay

  1. Also, wenn der das durchziehen sollte, ziehe ich meinen Hut vor ihm. 25-30 km pro Tag halte ich für überschaetzt. Wenn der im Chaco bei kochender Hitze wandert, waeren schon 5 km eine beachtliche Leistung.
    Ausserdem muss er eine Menge Wasser bei sich fuehren.

Kommentar hinzufügen