Zur Mega-Demo gegen die Regierung aufgerufen

Asunción: Eine patriotische Organisation hat zu einer Mega-Demo gegen die Regierung aufgerufen. Mehrere weitere Verbände haben sich angeschlossen, um das Vorhaben zu unterstützen.

Der Verband des patriotischen Widerstands ruft dazu auf, am 14. und 15. August auf die Straße zu gehen, als Zeichen der Ablehnung des Regierungsmanagements. Die Organisation lehnt die Verschuldung, die Qualität der Ausgaben, die Korruption und die Unwirksamkeit der Justiz ab.

Die Veranstalter fordern einen Staat aufzubauen, der von Toleranz, Vielfalt und Respekt geprägt ist sowie für die Rechte der Schwächsten kämpft.

Andere Verbände, die den Aufruf unterstützen, sind Patria Nueva, die Vereinigung der Rentner von der Fürsorgeanstalt IPS, die paraguayische Agrarbewegung, die Widerstandsbewegung von Ciudad del Este und selbstorganisierte Bürger.

„Unsere Organisation wird weiterhin denen dienen, die Unterstützung, Ideen, Engagement und gemeinsame Kräfte für den Wiederaufbau Paraguays einbringen möchten“, heißt es in einem Teil der Erklärung der Veranstalter.

Nach Ansicht der Organisatoren ist die Einheit der einzige Weg, eine Nation aufzubauen, in der Vielfalt und Individualität ausgeübt werden können, indem zunächst der Respekt als Bürger wiedererlangt und die “Geburt eines neuen Paraguays“ gefordert wird.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Zur Mega-Demo gegen die Regierung aufgerufen

  1. Von dem haben wir hier genug. Das ist nichts anderes als merkel macron politik. Kann mir schon vorstellen wer da wirklich dahinter steht. Aber immerhin, ich habe den artikel aufgemacht und gelesen, weil etwa 0.0001 promille hoffnung bestand, dass es etwas sinnvolles sein könnte. Aber leider nein.

    1. Mal sehen, was sich hier entwickelt, es wird spannend. Hat Super Mario mit seinem Krankheitsminister seine Chance die Amtszeit zu überstehen mutmaßlich verspielt und mit ihm die Colorados?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.